Beauty

Philips Straight & Curl Haarglätter

Werbung

Erfahrungesbericht : Philips Glätteisen straight & curl HP 8345

Dieses Produkt habe ich in den letzten Tagen ausführlich getestet, an meinen und Haaren meiner Freundinnen übrigens. Da ich glattes Haar liebe und schon immer einen Glätteisen benutzt habe, war dieser Test wie für mich gemacht.

Hintergrund:

Ich habe relativ dickes und langes  Haar. Es haben mich oft Leute darauf angesprochen, die finden es schön so dickes Haar zu haben, sogar die Friseure “beschweren” sich immer wenn sie meine Haare frisieren müssen, finden es aber auch soo toll. Ich dagegen mag zwar meine Haare, finde sie aber extrem schwierig. Ohne einen Glätteisen würde ich meine Haare nie offen tragen, es ist mir einfach zu viel Haar auf einem Kopf 🙂

Testprodukt:

Hier möchte ich als erstes erwähnen dass man mit diesem Haarglätter außer glattes Haar auch noch Wellen und Locken stylen kann.

Info:

Wellen und Locken ganz einfach

Ionisierungsfunktion (für Glanz und Glätte)

Silky Smooth Keramik Platten – schonender für das Haar

Gewölbte Platten für softe/weiche Wellen und Locken

Thermoguard verhindert versehntliche Überhitzung

Im Test:

Optisch gefällt mir der Haarglätter von Philips sehr gut. In glänzendem Schwarz sieht er sehr edel aus, es liegt gut in der Hand, ist sehr leicht und hat einen langen Kabel von 1,8m der bei Benutzung eine gewisse “Bewegungsfreiheit” ermöglicht.

Temperatur höchstens 230C

Benutzt als Harglätter…

…das Gerät erreicht sehr schnell (30 sek) die gewünschte Temperatur, ich benutze stets 200 C, man muss aber je nach Haarstruktur die richtige Temperatur wählen. Der Haarglätter hat eine automatische Tastensperre, somit ist es nicht möglich während der Nutzung unabsichtlich Temperatur zu erhöhen. Da die Tasten zu Temperatur Regelung am Gerät vorne sind, bin ich tatsächlich schon an sie versehentlich ran gekommen, da diese aber gesperrt waren konnte sich die Temperatur nicht unerwünscht erhöhen. Um diese zu entsperren musste ich die + Taste länger gedrückt halten. Das gefällt mir sehr gut, den jeder weiß das wenn es sich um 200 C handelt jedes bisschen mehr für das Haar schädlich sein kann. Wieder natürlich, je nach Haar.

Auch ein Plus Punkt von mir ist dass die Platten lang sind und es lässt sich viel Haar auf einmal glätten. Mein altes Gerät ist von der Qualität her auch sehr gut, hat aber kürzere Platten, nun kann ich den Unterschied deutlich sehen da ich einfach schneller fertig bin. Durch gewölbte Platten lassen sich auch Wellen und Locken zaubern, dies überzeugt mich aber nicht ganz oder es ist mir nicht gelungen es perfekt hinzukriegen. Ich fand das Haar sieht nicht gewellt sondern eher geknickt aus. Ich würde aber eher für Locken tatsächlich den Lockenstab benutzen dass speziell dafür geeignet ist. Gibt´s auch von Philips.

Am beiden Enden sind diese kleine Griffe angebracht (siehe Bild) wo man das Glätteisen auch mit der anderen Hand halten kann um es zum Beispiel zu drehen um Locken zu stylen. Drehen bzw. um die Strähne wickeln lässt es sich ganz einfach da das Kabel sich nicht mitdreht, sondern nur das Gerät. Dir Griffe sind auch deshalb gut, da das Gehäuse sehr heiß wird. Das fand ich wieder nicht so gut da ich es einfach nicht so abstellen konnte nach dem Gebrauch sondern musste es erst auf einem Handtuch erkalten lassen und da hatte ich ehrlich gesagt bedenken. Also, ich würde mir wünschen zumindest von einer Seite eine spezielle Beschichtung so das man das Gerät unbedenklich abstellen kann.

Eine Aufbewahrungstasche ist auch vorhanden um das Gerät ( erst natürlich wenn es wieder kalt ist) aufzubewahren.

Das Haar sieht nach dem glätten, sehr schön aus. Glatt und glänzend. Mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden. Ich bin eigentlich auch mit dem glätten relativ schnell fertig gewesen, was für mich auch ein großer Plus Punkt ist.

Fazit:

Plus  —  schnelle Aufheizzeit, langes Kabel, Tastensperre, gutes Ergebnis (Glatt und Glänzend), lange Platten die viel Haar auf einmal schaffen.

Minus — Wellen und Locken habe ich nicht gut hinkriegen können, das Gerät wird von außen sehr heiß.

PR-Sample

You Might Also Like

6 Comments

  • Reply
    Julia H.
    29/04/2013 at 11:43

    Wow, das klingt nicht schlecht..
    ich hab sehr dünne Haare, daher müsste ich wenn dann eher Wellen machen, glätten wär bei mir überflüssig 😉

    • Reply
      Die-Produkttesterin
      29/04/2013 at 13:40

      Bei Empfehlerin kann man sich für einen test bewerben um einen Philips Styler zu testen, für Locken usw. 😉

  • Reply
    Sandra
    29/04/2013 at 11:59

    Hach, schade dass ich so glatte Haare habe. Ich stell mir Haare-glätten so entspannend vor 😀
    Wegen der Wärme und der Bewegung im Haar.
    Klingt wahrscheinlich seltsam aber… machse nix ;))

    • Reply
      Die-Produkttesterin
      29/04/2013 at 13:39

      Hihihi, na ja..manchmal ist es schon entspannend, wenn man Zeit hat 🙂

  • Reply
    Nine
    30/04/2013 at 03:57

    Das war doch mal ein toller Test 🙂 Leider ist es bei den meisten Glätteisen so das sie von außen so heiß werden… Als ich noch längere Haare hatte habe ich mir oft die Stirn oder die Ohren verbrannt..aber ich glaube das sind typische Anfängerfehler. Kathi dagegen kommt super gut mit ihrem klar. Aber wenn man den Testbericht so liest,ist einzumischen glätten doch trotzdem perfekt und das ist die Hauptsache 🙂

  • Reply
    Afrodita
    24/11/2016 at 17:44

    ich hab ein günstiges von Remington und benutz es nicht mehr. Meine Haare sind danach total hart und füllen sich absolut geschädigt, ungesund und hinüber an. Habs nur dreimal benutzt und dann weggepackt.

    Beim Friseur lasse ich mir öfter mal die Haare mit einem Phillips stylen und dass ist echt der Hammer!

  • Leave a Reply

    * Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

    Ich akzeptiere