Home Living

Wasserkissen für einen besseren Schlaf

Als ich von Mediflow Wasserkissen gehört habe, dachte ich sofort dass es für mich eventuell die Lösung sein könnte. Denn, das Wasserkissen soll gegen die Nackenschmerzen helfen da es den Hals, Rücken und die Schulter im Schlaf stützt. Man wacht morgens automatisch erholter und frischer auf. Und ja, ich habe Nackenschmerzen (chronische mittlerweile) und leide wirklich darunter. Wegen Halswirbel- und Nackenproblemen habe ich oft Kopfschmerzen und ein gutes Kissen wäre für mich eine große Hilfe.

Wie funktioniert ein Wasserkissen genau?

Also, das Wasserkissen von Mediflow hat einen Wasserbehälter im innerem und kann nach eigenen Vorlieben mit Wasser gefüllt werden ( 2l -weich; 3l mittel; 4-5l hart). Es ist mit weichem, hypoallergenem Faserflaum gefüllt. Das Kissen ist oben sehr weich, der Behälter befindet sich auf der unteren Seite. Dass man den Härtegrad selbst bestimmen kann ist sehr von Vorteil, weil jeder seine eigene Vorstellung von weich und hart haben kann. Genau so ich, aber dazu gleich mehr. Durch das Wasser wird der Nacken und das Hals optimal gestützt was gegen Nackenprobleme und für einen angenehmeren Schlaf sorgt.

Mediflow Wasserkissen

 

Wasserkissen befüllen

Wasser füllen

Die genau Einleitung bekommt man natürlich mitgeliefert, ich erkläre es gerne kurz auch hier. Also, der blaue Trichter (der auch dabei ist!) passt genau auf die Öffnung und dient zusätzlich dazu diese zu öffnen. Wenn der Deckel abgeschraubt ist wird der Trichter eingesetzt um gewünschte Menge an Wasser zu befüllen. Das kleine Problem ist danach die Luft aus dem Wasserbeutel zu bekommen. Dazu gibt es auch eine Einleitung aber ich finde es etwas schwierig da man das Kissen festhalten muss  nach dem die Luft raus ist und gleichzeitig den Deckel festschrauben soll. Mit zwei Personen klappt es aber ganz gut.

FÜR DICH:   SPIEGEL IM INDUSTRIAL STIL DIY - GRID MIRROR IKEAHACK SUPER EINFACH

Wer mit dem Härtegrad nicht zufrieden ist kann dies beliebig ändern, einfach etwas Wasser reduzieren oder nachfüllen.

Meine Erfahrungen

Ich schlafe nun seit mehreren Wochen auf diesem Kissen und bin sehr zufrieden. Erst einmal finde ich toll dass ich das Kissen individuell nach meinen Bedürfnissen anpassen kann. Ich habe mit dem härtestem Grad angefangen, weil ich die ganze Zeit ( schon beim befüllen ) das Gefühl hatte dass mir das Kissen immer noch zu weich ist. In der ersten Nacht habe ich dann doch gesehen dass ich zuviel Wasser drin hatte (ca 4l) und mir das Kissen zu hart war, ich habe dann am morgen etwas reduziert.

Das klappte dann schon besser, wenn auch die ganze Umstellung von “normalen” Kissen auf das Wasserkissen für mich erst gewöhnungsbedürftig war. Warum?

a) weil ich etwas niedriger lag als gewohnt und

b) weil ich das Kissen nicht zusammen knautschen konnte bzw. musste.

Eigentlich geht das schon aber es ist nicht nötig, finde ich. Das Kissen kommt bei jeder Bewegung des Kopfes hinterher und muss nicht durch dieses “zerknautschen” in Form gebracht werden!

Nachdem ich mich gewöhnt habe, finde ich das Kissen sehr gut. Es ist weich und angenehm. Ist es kalt? Der Wassertank ist eigentlich gut isoliert und das Kissen sollte nicht kalt sein, dennoch empfand ich die Kombination Wasserkissen und Satinkissenbezug (den ich erst hatte) nicht empfehlenswert 😉 Ich habe dann die Bettwäsche gewechselt und das Kissen hat jetzt eine normale Temperatur. Das ist aber mein eigenes Empfinden, wie gesagt, es ist gut isoliert und sollte nicht kälter als ein normales Kissen sein.

FÜR DICH:   SO LEISE: DER VX8.2 STAUBSAUGER VON AEG

weiches Wasserkissen

Was ist mit den Nackenproblemen?

Die sind natürlich nicht weg aber morgens sind sie nicht da. Wenn, dann bekomme ich diese im Laufe des Tages und kann Euch sagen dass ich mich nach dem schlafen besser fühle. Ich schlafe gut und muss nicht das Kissen ständig formen um den Nacken und die Schulter zu stützen. Das ist enorm hilfreich. Ich kann schlafen wie ich will, das Wasser sorgt dafür dass das Kissen nie platt oder zerknautscht wird sondern sich immer anpasst.

You Might Also Like

3 Comments

  • Reply
    Heike
    08/03/2014 at 22:04

    Hallo!
    Interessanter Artikel. Ich habe auch seit einiger Zeit ein Wasserkissen. Es hat etwas gedauert bis ich die richtige Füllmenge für mich gefunden habe (knapp 3 Liter), aber inzwischen bin ich sehr zufrieden.
    Gruß, Heike

  • Reply
    Hummelmädchen
    09/03/2014 at 14:51

    Das ist ja ne coole Sache, das wäre bestimmt auch was für mich und da sollte ich vielleicht auch mal meiner Mutter von erzählen… 🙂

  • Reply
    Test-Schnupperfee
    09/03/2014 at 15:54

    Huhu Liebes,

    ich wußte gar nicht das es sowas gibt. Hört sich ja hoch interessant an. Sollte man sich vielleicht auch sowas zulegen. Toller Artikel. Herzliche Grüße aus Berlin

  • Leave a Reply

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.