Food

Himbeersirup, selbst gemacht!

Himbeersirup selbst gemacht! Einfach und schnell. Ich habe gestern mit dem neuen Diamant Sirupzucker, Himbeersirup gemacht und es ist schon fast alles leer getrunken. War also lecker! Ich zeige euch wie es geht und was ihr damit alles machen könnt. Mit Diamant Zucker Produkten habe ich bereits Erfahrungen gemacht, schon Eis und Marmelade mehrmals gemacht und war immer sehr zufrieden mit dem Ergebnis, So habe ich mich gestern gerne in die Küche gestürzt um dieses neue Produkt auszuprobieren.

Um ein Sirup mit diesem Sirupzucker zu machen, können verschiedene Früchte oder Kräuter benutzt werden, ich habe mich für Himbeeren entschieden. Mein Mann mag so gerne den Himbeersirup, also…los geht´s…

Himbeersirup mit Diamant Sirupzucker – Zubereitung

Die Zubereitung hat zwar ein paar Schritte die über zwei Tage gehen, das hört sich aber “schlimmer” an als es ist. Es geht eigentlich relativ schnell und einfach, da die einzigen Vorgänge eigentlich schnell erledigt sind.

Für eine Packung Sirupzucker, werden 500 g Früchte benötigt. Sonst braucht man nichts mehr. Also, 500 g Himbeeren abwiegen…

Diamant Sirupzucker Rezept

Himbeersirup selber machen einfach

Hier ist die detaillierte Anleitung mit Bildern für den Himbeersirup:

  1. 500 g Himbeeren waschen und grob zerkleinern.
  2. Mit 250 ml Wasser aufkochen
  3. ca. 10 Minuten köcheln lassen
  4. Abkühlen
  5. Eine Packung Diamant Sirupzucker dazu geben, vermischen bis sich der Zucker löst
  6. Über Nacht abgedeckt stehen lassen

Diamant Sirupzucker, so funktioniert das

Am nächsten Tag:

  1. Die Fruchtmasse durch ein feines Sieb oder Safttuch abseihen
  2. Nochmal kurz aufkochen, ein paar Minuten kochen lassen.
  3. In heiß gewaschene Gläser füllen
  4. Kalt stellen.

 

Himbeersirup selbst gemacht

 

Auf dem Foto unten rechts, könnt ihr auch sehen wie viel Sirup am Ende aus einer Packung Diamant Sirupzucker und 500 g Himbeeren geworden ist.

FÜR DICH:   REZEPT: WINTERKUCHEN MIT KOKOS

Auch wenn die Fruchtmasse über Nacht stehen muss, ist die eigentliche Zubereitung echt “nebenbei” zu machen. Das ganze aufkochen, vermischen etc. geht sehr schnell, macht nicht so viel Arbeit, Mühe oder Chaos in der Küche. Am Ende hat man ein HAND MADE Sirup, das einfach besser schmeckt J

Ich weiß gar nicht wie viel in diese Flaschen rein passt, es werden aber von einer Packung je nach Frucht 400-600 ml Sirup. Ich finde das ganz in Ordnung, von dieser Hälfte da hinten im Bild wurden es ca. 10 Gläser Saft. Zudem schmeckt der wirklich gut. Beim Sirup weiß man ja, dass man selbst die Intensität des Geschmacks wählen kann, je nach dem wie das Verhältnis Wasser/Sirup gewählt wird. Mir ist besonders der echte Himbeergeschmack aufgefallen, ob das davon kommt dass ich es selbst zubereitet habe oder ist es tatsächlich so….es schmeckt aber so lecker nach frischen Himbeeren J

Himbeersaft selbst gemacht hand made

 

Himbeersirup selber machen, mit Diamant sirupzucker

hand made frucht sirup

himbeersirup

Nächstes mal werde ich es mal mit Kräutern versuchen, ich kann mir vorstellen dass es auch sehr gut schmeckt. Und irgendwie, gerade in dieser Jahreszeit, ist selbstgemachtes besonders lecker.

Von Diamant habe ich noch weitere Leckereien gemacht, zum Beispiel Dessert mit Moussezauber !

Gutes Gelingen!

 

You Might Also Like

12 Comments

  • Reply
    flausenfee
    11/10/2015 at 11:32

    Hmmm, das klingt ja lecker. Eigentlich bin ich kein Sirup-Fan. Aber so selbstgemacht mit Geschmack nach echten Himbeeren stelle ich mir das total toll vor. Vielen Dank für diese schöne Anregung 🙂

    Liebe Grüße
    Anja

  • Reply
    shadownlight
    11/10/2015 at 15:02

    der sieht schon mega lecker aus!
    liebe grüße zum sonntag!

  • Reply
    Ela
    11/10/2015 at 21:01

    Diamantprodukte benutze ich auch gerne. Aber Sirup habe ich noch nie gemacht. Find ich aber toll, so kann man sich ein wenig Sommer für die kälteren Tage konservieren.
    Liebe Grüße Ela

  • Reply
    Sabrina
    11/10/2015 at 21:35

    Das liest sich ja einfach und so lecker ! Das mach ich die Tage mal mit unserem Großen. Hat er bestimmt auch Spaß dran.

  • Reply
    Olga
    12/10/2015 at 11:05

    Das klingt herrlich gut! Wünsche dir einen schönen Start in die neue Woche! LG Olga

  • Reply
    TiaMel
    12/10/2015 at 15:00

    Das sieht sehr köstlich aus, danke fürs Teilen des Rezeptes, ich wollte auch schon immer mal Sirup selbstmachen (:

    Lieber Gruß ♥

    • Reply
      Unalife
      14/10/2015 at 20:59

      Ist schon lustig, ich habe es zum ersten mal gemacht werde es aber unbedingt wiederholen, ist mal was anderes 🙂

  • Reply
    Petra
    12/10/2015 at 17:01

    der Sirup sieht schon richtig lecker aus! Stell ich mir echt gut vor, so über nen schönes Eis und Sahne dazu;)

    • Reply
      Unalife
      14/10/2015 at 20:58

      Oh ja, Klasse Idee!

  • Reply
    Nina
    13/10/2015 at 21:07

    Das sieht so lecker aus und auch die Flasche ist super hübsch. Muss ich unbedingt ausprobieren.

    • Reply
      Unalife
      14/10/2015 at 20:58

      Ja die Flasche, ich mag es daraus besonders gerne. Irgendwie ist das einfach anders und macht mehr Spaß. 🙂

  • Reply
    Eulen Kekse schnell gemacht! | Unalife
    11/10/2016 at 08:29

    […] wenn die eigenen Kreationen doch richtig gut gelingen, dann kann man sie auch ganz gut verschenken. Selbstgemacht kommt immer gut […]

  • Leave a Reply

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.