Home Living

Siemens EQ.9 S300 im Test

Immer mehr Menschen entscheiden sich für einen Kaffeevollautomaten statt Pad- und Kapselmaschinen. Es gibt ja auch genügend Gründe, sich so ein Gerät anzuschaffen. Auf Dauer sind Kapseln und Pads einfach teuer, sie machen zu viel Müll und die Qualität des Kaffees kann man nicht vergleichen.

Allerdings hat ein Kaffeevollautomaten seinen Preis den man erstmal zahlen muss, die Geräte sind alle ziemlich teuer und deshalb ist es wichtig die Produkte untereinander zu vergleichen um den perfekte Kaffeevollautomaten für sich selber zu finden. Wenn man das Geld nämlich schon ausgibt, sollte man ja auch den Kaffee genießen und den Kauf nicht bereuen.

Wer sich für den Kauf eines Kaffeevollautomaten für Zuhause entschieden hat, sollte sich erst einmal fragen was er sich erhofft. Was muss die Kaffeemaschine können, was für  Kaffee wird gerne getrunken usw. Die Geräte unterschieden sich nicht nur optisch und im Preis, sondern haben viele verschiedene Funktionen.

Eines der neuen Geräte auf dem Markt, ist Siemens EQ.9 S300 . Diesen Kaffeevollautomaten haben wir zu Hause und ich möchte es euch vorstellen. Vor allem deshalb weil es hier an Funktionen nicht mangelt…

Erfahrungen Siemens EQ.9 s300 im Test

Ich werde hier nicht mit der Optik anfangen, wenn auch das, der erste Eindruck ist. Das wichtigste bei einem Kaffeevollautomaten ist die Qualität des Kaffees, das man täglich trinkt. Was kann Siemens EQ9 S300 und was kann es besser?

Qualität der Bohne

Siemens EQ9 S300 hat ein Premium (Keramik) Mahlwerk. Dieses mahlt den Kaffee fein und gleichmäßig und ist dabei leiser als die anderen Mahlwerke. Zudem ist ein Keramik Mahlwerk langlebiger. Das ist das eine, das andere ist sensoFlow System, dass das Wasser während des Brühvorgangs auf die richtige Temperatur erhitzt und somit die Aromastoffe optimal gelöst werden und der Kaffee einfach eine bessere Crema und besseren Geschmack hat.

Siemens EQ9 s300 Mahlwerk

Optimaler Druck presst den Kaffee unabhängig vn der Menge immer gleich perfekt zusammen, dafür sorgt beim Siemens EQ9 s300 das aromaPressure System.

Übrigens, kann der Mahlgrad zusätzlich selbst eingestellt werden!

Das sind also schon mal drei Dinge, die Siemens Kaffeevollautomaten leistet, die wir aber so nicht sofort sehen…durchaus aber schmecken können. Der Kaffee ist cremig, aromatisch, einfach perfekt.

Beim Siemens EQ.9 s300 kann auch Kaffeepulver genommen werden, dafür gibt es einen Extra Pulverfach!

FÜR DICH:   UNSER WILDER GARTEN

Vielzahl an Einstellungsmöglichkeiten

Stark oder Mild oder was?

Bei Siemens EQ.9 s300 kann man für jede Kaffeespezialität die eigene Stärke wählen von sehr stark bis mild, geht alles per Knopfdruck. Großartige Sache wenn in einem Haus verschiedene Stärken bevorzugt werden. Es können sogar bis zu 6  Profile gespeichert werden, mit persönlichen Vorlieben  zu Aromastärke, Getränketemperatur, Tassengröße und und…

Siemens Kaffeevollautomat

Espresso, Espresso Macchiato oder einfach Kaffeecrema?

Es gibt nichts, was es nicht gibt. So kann man das ganz gut beschreiben. Kaffee Crema, Cappuccino, Latte Macchiato, 4 verschiedene Espresso Varianten, Milchkaffee oder Heißwasser oder Milch. An den Kaffeespezialitäten mangelt es nicht und alles ist einfach bedienbar. Mit dem Drehwähler lässt sich schnell das gewünschte Getränk auswählen und mit dem Knopfdruck anklicken. Weitere Tasten kann man zusätzlich bedienen, wenn die erwähnte Stärke nach Wunsch eingestellt werden sollte. Auch möglich zwei Tassen zu zubereiten, auch ein Tastendruck entfernt.

Einfach, einfacher geht nicht.

Die Bedienung ist super einfach, alle Tasten sind übersichtlich und die Maschine lässt sich auch ohne die Beidungsanleitung vorher zu lesen einfach bedienen. Für das wichtigsten steht einem alles vorne, einen Tastendruck entfernt…Kaffeevarianten werden mit dem Drehwähler ausgewählt, weitere Tasten vorne können zusätzlich für Stärke oder weitere Tassen extra bedient werden. Um ins Menü und Einstellungen zu gelangen, musste man vorher die Bedienungsanleitung ansehen, ist aber auch unkompliziert.

Das Milchsystem Siemens EQ9 s300 im Test

Milchsystem!

Eigentlich hatte ich vor, mir ein Gerät zu kaufen dass keinen Milchbehälter hat. Trotzdem entschied ich mich für Siemens EQ.9 und das wegen dem Milchsystem mit automatischer Dampfreinigung. AutoMilk Clean Funktion – das System reinigt sich nach jedem Milchgetränk mit einem kurzem aber effizientem Dampfstoß. Auch hier gibt es noch mal die Taste für Extra Milchsystem Reinigung!

Zudem “ermahnt” die Maschine nach jedem Milchkaffeespezialität, beim Ausschalten des Gerätes, den Milchbehälter kühl zu stellen oder zu reinigen.

Apropos…

Reinigung

Leider hat Siemens EQ.9 S300 keinen Wasserfilter inklusive. Wohl aber einen Platz dafür, das fand ich erst einmal etwas verwirrend und schließlich sehr schade. Wie auch immer… das Gerät muss ja entkalkt werden und gleich beim Inbetriebnahme wird die Wasserhärte angegeben, damit das Gerät sich rechtzeitig zu Reinigung melden kann. Ohne Wasserfilter sollte man keine kleine Wasserhärte nehmen, Vorsichtshalber! Das Gerät meldet sich dann von alleine, wenn eine Entkalkung oder Reinigung nötig ist. Alles was man dann braucht ist eine Entkalkungs- oder Reinigungstablette und einfach die Schritte befolgen, die auf dem Display erscheinen.

FÜR DICH:   SIDEBOARD DEKORIEREN

Auch wird man immer darauf aufmerksam gemacht, wann die  Abtropfschale geleert werden muss. Und überhaupt “spricht” der Siemens EQ.9 S300 immer wenn er etwas braucht J

Ansonsten, kann man das Milchsystem oder die Brüheinheit zerlegen um das ganze Gerät vollständig zu reinigen. Das ist ganz gut in der Anleitung beschrieben und auch bei der Brüheinheit Reinigung meldet sich das Gerät in regelmäßigen Abständen.

Siemens EQ.9 s300 reinigung

Das Design!

Auch ganz wichtig. Das Design des Gerätes dass in der Küche meistens einen Ehrenplatz bekommt ist durchaus wichtig zu beachten. Hier kann Siemens auch punkten. Eine Kombination aus Edelstahl und Hochglanz Schwarz gibt dem Gerät eine edle und hochwertige Optik. Die Tasten und sonstige kleine Teile, scheinen auch optisch hochwertig und von guter Qualität. Das große Display und das Licht, dass während der Zubereitung der Getränke an geht, sind natürlich der Highlight”.

Siemens Kaffeevollautomat (2)

 

Bei uns ist die Entscheidung gefallen…

Wir sind schon seit einer Weile auf der Suche nach dem Kaffeevollautomaten, das und in allen Punkten zufrieden stellt. Wir haben uns vor Ort und online erkündigt, was wir beachten müssen und worauf zu achten ist. In diesem Fall hatten wir die Möglichkeit das Gerät bei dem Portal “Konsumgöttinnen” auszuprobieren und beim Gefallen zu behalten. Der Siemens bleibt wo er ist, wir sind sehr zufrieden mit dem Kaffee und dem ganzen Gerät an sich. Natürlich behalten wir ihn. Der Preis ist zwar nicht gerade klein aber ich hoffe, langfristig eine gute Investition.

Ich hoffe auch, ich konnte euch hier das Gerät etwas näher bringen und euch vielleicht auf die wichtigen Punkte bei dem Wahl eines perfekten Kaffeevollautomaten, aufmerksam machen.

UVP 1.399 €

Eine günstigere Alternative wäre zum Beispiel der Saeco Incanto HD8915/01. Hier zeige ich euch diesen Vollautomaten!

 

You Might Also Like

19 Comments

  • Reply
    testandtry
    09/11/2015 at 20:36

    Der Kaffeevollautomat sieht sehr schick aus! Toll was man damit alles zubereiten kann 😉 LG

    • Reply
      Unalife
      10/11/2015 at 15:19

      Ja, wirklich Klasse. Wie ein eigener Café 🙂

  • Reply
    wir-testen
    10/11/2015 at 14:30

    Ich finde einen Kaffeevollautomaten auch sehr schön und praktisch. Dein vorgestellter würde mir auch gefallen, allerdings schreckt mich bisher immer der Preis ab. Viele Grüße

    • Reply
      Unalife
      10/11/2015 at 15:19

      Die erste Anschaffung ist teuer, das stimmt. Aber ich muss auch sagen dass sich das langfristig lohnt. Ich habe für Kapseln und Pads früher immer mehr Geld ausgegeben als jetzt für den Kaffee.
      Liebe Grüße

  • Reply
    shadownlight
    10/11/2015 at 17:08

    eine gute kaffeemaschine ist sehr viel wert. ich liebe kaffee und habe deswegen auch an meiner maschine nicht dringlichst gespart 🙂
    liebe grüße!

  • Reply
    Madlen
    10/11/2015 at 17:48

    Liebe Vesna,
    vielen Dank für den schönen Einblick zum Kaffeevollautomat. Ich glaube ich muss mir auch mal so ein Gerät genauer anschauen.
    Viele Grüße,
    Madlen

  • Reply
    Orange Diamond
    10/11/2015 at 23:25

    Hallo Vesna,
    ich liebe es, wenn jemand einen Vollautmaten zu Hause hat! Dann freue ich mich umso mehr einen Kaffee mehr zu trinken. Der Preis ist völlig okay und irgendwann kaufe ich auch einen für unser schnuckeliges Heim!

    Fröhliches Kaffeetrinken!

    LG, Alex.

  • Reply
    Olga
    11/11/2015 at 14:21

    Ein echt schöner Vollautomat, so einen brauche ich auch noch in meiner Küche 🙂 LG Olga

  • Reply
    Honey
    13/11/2015 at 09:11

    Oh damit hätte ich auch meinen Spaß 🙂 Wobei im Moment bin ich so der Kaffe-schwarz-Trinker geworden. Das kann sich aber wieder ändern. Jahrelang mochte ich ihn nur mit Milch.

    • Reply
      Unalife
      14/11/2015 at 14:07

      Eigentlich soll schwarz am besten sein, bei mir kommt jede Menge Zucker und Milch rein… Nicht gerade gesund,aber sonst schmeckt es mir nicht… :-/

  • Reply
    Tanja von Produktfreiraum
    13/11/2015 at 15:57

    Hi Vesna, wir haben uns auch einen Kaffeevollautomaten gegönnt und mit der Investition bin ich zufrieden. Ein guter Kaffee am Morgen macht schon einen Unterschied 🙂 Viel Spaß mit dem tollen Teil. LG Tanja

    • Reply
      Unalife
      14/11/2015 at 14:06

      Das stimmt, es ist wirklich ein Unterschied 🙂 Vielen Dank, den Spaß haben wir 😉

  • Reply
    Tina-Maria Produkttesterblog
    16/11/2015 at 14:35

    Hallo, wir haben seit Sommer die Siemens EQ8 und sind sehr zufrieden, bis jetzt. Davor hatten wir eine Bosch auch einen Kaffeevollautomaten. Nach 7 Jahren, hatte er seinen Geist aufgeben. Bin mal gespannt, wie lange der Siemens hält. Lg Tina-Maria

    • Reply
      Unalife
      17/11/2015 at 08:48

      Da bin ich auch gespannt, es ist unser erster Vollautomat 🙂 Liebe Grüße

  • Reply
    Marcus
    03/02/2016 at 10:05

    Alles richtig, trotzdem habe ich das Gerät umgetauscht, weil zwei entscheidende Dinge so negativ sind das der Gebrauch mich nicht überzeugte. Erstens die viel zu kleine Kaffesatzschale, welche nach 3-4 Tassen geleert werden muss, was echt nervt, gerade wenn man Besuch hat. Zweitens dass man die Milchschaumkonzestens nicht variieren kann. Ich möchte für eine Espresso macchiato einen festeren Schaum als für eine Latte Macchiato machen können. Das bieten doch die meisten Geräte für die Hälfte des Preises an. Das wurde meiner Meinung nicht clever durchdacht von Siemens. Und ob man die vielen Spielereien überhaupt nutzt sei auch dahin gestellt. Die Hälfte der vielen Einstellungen hätte es auch getan, wenn man die beiden wichtigen Dinge berücksichtigt hätte.

  • Reply
    Gerd t
    16/09/2016 at 18:52

    Hi mein Name ist gerd t und wollte mal nachfragen ob ihr den kaffeevollautomat eq s 300 Noch im Betrieb habt und ob ihr noch zufrieden seit mit dem Gerät ,werde ihn mir morgen beim Mediamarkt für haltet euch fest für 999 € kaufen würde mich freuen wenn ihr heute noch antworten könnt .gruss aus Dortmund

    • Reply
      Unalife
      17/09/2016 at 14:01

      Entschuldigung, ich war gestern nicht online so kann ich jetzt erst antworten. Wir nutzen den Kaffeeautomaten immer noch und sind weiterhin zufrieden. Das einzige was uns inzwischen aufgefallen ist, ist dass der Kaffee noch ein Tick heißer sein könnte. Sonst funktioniert alles gut. Liebe Grüße

  • Reply
    Kaffeemaschine richtig entkalken (mit Durgol) | Unalife
    29/09/2016 at 08:35

    […] Siemens EQ.9 S300 im Test […]

  • Reply
    5 meistgelesene Beiträge 2016 | Unalife
    05/01/2017 at 18:06

    […] 2 – Siemens EQ 9 s300 im Test […]

  • Leave a Reply

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.