LIFESTYLE

Blogplanung – Organisation ist alles!

Beiträge zu planen, heißt noch lange nicht dass man seine Freiheit als Blogger verloren hat. Es heißt nicht dass der Blog nur noch eine Arbeit, die getan werden muss geworden ist, oder dass du als Blogger nicht mehr spontan sein kannst. Planung ist nichts anderes als Ordnung und Organisation, die auch im Bloggerleben nötig ist um eine Übersicht zu behalten.

Heute zeige ich euch, wie ich meine Beiträge plane, welche Planer und Stifte ich aktuell nutze damit das ganze etwas mehr Spaß macht und ich habe auch ein Gewinnspieltipp für euch!

Planung und Spontanität – das Gleichgewicht

Trotz der ganzen Organisation, behalte ich mir vor spontan zu sein. Mal kommt ein Beitrag früher dran, mal später als geplant. Mal kommt mir eine Idee, die ich unbedingt gleich online stellen möchte oder einen Post veröffentlichen mag, und das tue ich dann einfach. Schließlich ist Bloggen für mich vor allem Spaß und Freude, und so soll es bleiben.

Trotzdem ist eine Planung sehr wichtig um einen Überblick zu behalten. Wer schon lange bloggt, weiß dass mit der Zeit sehr viele Ideen zusammen kommen, sehr viele verschiedene Kanäle zu verwalten sind und auch sehr viele Aufträge ausgeführt werden müssen. Bloggen ist auch Arbeit und diese ist leichter wenn man sich organisiert.

So plane ich meine Blogbeiträge

Blog Organisation

So plane ich meine Blogbeiträge!

Es gibt viele Möglichkeiten der Online Planung und Organisation, ich mache es aber auf alte Art und Weise und nutze dafür Planer, Hefte und Stift. Das sind meine Empfehlungen für Blogplanung:

Blog Planer Tag/Woche/Monat

Ein Planer ist ein muss! Welchen ihr nützt, ist egal. Ich liebe es, wenn ich eine Woche übersichtlich auf den beiden offenen Seiten des Planers habe. So sehe ich auf einem Blick, den Plan für die ganze Woche. Da schreibe ich an welchem Tag ich welchen Beitrag veröffentlichen möchte.

Siehe auch :   10 Dinge aus unserer KINDHEIT, die heute ganz anders funktionieren - Internet der Dinge

Vorteile:

  • ich habe die Übersicht
  • ich kann die Beiträge besser über die Woche verteilen, das vermeidet ähnliche Themen hinter einander und wenn ich nicht jeden Tag posten möchte, verteile ich auch meine Beiträge vernünftig, dass keine zu lange Pausen dazwischen bestehen.
  • Termine werden besser eingehalten und im Blick gehalten
  • ich kann Vorarbeiten (Urlaub etc.)
  • und schließlich, ich muss nicht ständig dran denken. Was ich mir notiere, das belastet meinen Kopf nicht mehr.

Ein Planer ist eine Erleichterung im Alltag und macht den Kopf frei, zudem kann er nach Vorlieben gestaltet werden und inspiriert somit auch etwas. Zumindest ist es bei mir der Fall. Wenn ich es schön habe, dann habe ich mehr Ideen. Apropos Ideen…

Pilot Pen Gelschreiber (2)

Ideen Buch

Als Blogger bist du immer auf der Suche nach neuen Ideen für deinen Blog. Oder diese fallen dir spontan ein. Unbedingt festhalten! Am besten gleich aufschreiben, denn auch wenn du diese Idee nicht gleich umsetzten kannst, kann die passende Zeit dafür kommen. Ich nutze dafür meinen Smartphone wenn ich unterwegs bin, oder mein “kleines Blatt für große Ideen”. Wenn ich dann einmal Inspiration brauche, ist da oft welche drin.

Vorteile:

  • passende Ideen, für Zeiten ohne Inspiration
  • geniale Einfälle, die du sonst vergessen würdest
  • Ergänzung für sonstige Post

To do Liste

Tägliche oder wöchentliche To Do Liste ist sehr sinnvoll! Unabhängig von dem Planer, kannst du dir auf deiner To Do Liste einige Kleinigkeiten aufschreiben, die zu erledigen sind. Durchaus sehr wichtige  “Kleinigkeiten”. Im Blogger Alltag gibt es sehr viele Sachen die erledigt werden müssen, die man aber gerne mal vergisst, aus den Augen verliert oder nicht so gerne macht. Zum Beispiel: Seo Optimierung, Blog Design, Kommentare beantworten, Emails beantworten, Gewinnspiele auslosen, Einkaufen für Blogartikel usw. Da kann es auch bestimmte Dinge geben, wie eine bestimmte Email zu schreiben oder ein bestimmtes Bild zu machen….

Siehe auch :   Ach du schönes Meer! Ein Ausflug nach Fehmarn mit Rheinfels Quelle

Eine To Do Liste auf einem Notizzettel habe ich immer neben dem Laptop liegen, dort schreibe ich mir alles auf was ich unbedingt noch erledigen muss.

Blog Planung

 

Zusammenfassung 

  1. Beiträge für die Woche oder gar Monat planen
  2. Ideen aufschreiben
  3. To Do Liste führen

Das sind so die wichtigsten Punkte um Überblick zu haben und organisiert zu sein. So hältst du Termine ein, kannst du regelmäßig posten und erledigst alles was für dein Blog wichtig ist.

In die Blog Planung sollte man unbedingt auch die Social Media Kanäle miteinbeziehen. Auch diese müssen gepflegt werden, wie auch sonstige Kontakte! Das kann man in sein Wochenplan sehr gut integrieren.

Bunte Planung mit Gelschreibern Family G2 von Pilot Pen #happywriting

und Gewinnspiel Tipp!

Mag man seine Notizen und Planer bunt und fröhlich, dann kann ich die neuen Gelschreiber von  PILOT PEN  empfehlen. Ich liebe die Farben, die intensiv und klar auf dem Papier bleiben, es inspiriert mich und es macht mir gleich morgens gute Laune. Die Stifte gibt es in sehr vielen Farben! Auch in Pastell!

Gelschreiber Forever Young G-2 von Pilot Pen

 Großes Gewinnspiel bei Pilot Pen “Forever Young”

Gelschreiber  G-2 von Pilot Pen sind technisch und optisch auf höchstem Niveau. Ergonomische Griffzone, stabile und widerstandsfähige Wolframcarbid-Kugel und intensive Farben. G-2 Gelschreiber “Forever” sind in Mittel (ca. 0,4 mm) und Breit (ca. 0,6 mm) erhältlich.

Für mehr Farbe im Leben #colourful

Für Spaß bei der Arbeit #busy

Für mehr Kreativität #arty

Und mehr Glamour #glam

Wähle deine Welt und mache auch du mit bei großem Pilot Pen Forever Young Gewinnspiel.

Dieser Artikel wurde gesponsert von Pilot Pen

You Might Also Like

9 Comments

  • Reply
    testandtry
    07/03/2016 at 15:38

    Das sind ja sehr nützliche Tipps! Vielen Dank für deinen Einblick. Ich versuche auch zu planen wann ich welche Beiträge veröffentliche, aber es gelingt mir nicht immer. Aber ich werde mir mal deine Tipps zu Herzen nehmen. Vielleicht hilft es mir auch. LG

    • Reply
      Unalife
      08/03/2016 at 12:47

      Das freut mich! Viel Spaß dabei 🙂

  • Reply
    Orange Diamond
    07/03/2016 at 21:45

    Hallo Vesna,

    ein sehr schöner Atikel mit vielen Tipps! Und ich stimme dir vollkommen zu! Bei mir schiebe ich ab und an Beiträge nach vorne 🙂

    Liebe Grüße,
    Alex.

    • Reply
      Unalife
      08/03/2016 at 12:48

      oder nach hinten 🙂 kommt auch bei mir vor 🙂 Liebe Grüße

  • Reply
    Beauty and Pastels
    08/03/2016 at 06:46

    Hey liebe Vesna,

    ich plane auch auf die “altmodische” Art. Hab eine Pinnwand mit Post-its. Aber nicht wild umherfliegende, sondern wirklich sortiert.
    Auf dem einen stehen meine To-Do’s. Immer unterteilt in Fotos-Recherche-Text-Hochladen. Ich blogge sehr gerne vor, hab meist zwei Artikel auf Ersatz als Entwurf gespeichert. Auf dem anderen Zettel stehen die Aufträge und Produkte, die ich abarbeiten will in der Reihenfolge, in der sie erscheinen werden. Erledigtes wird abgehakt. Wichtig auch: nie zu viel auf einmal vornehmen, sonst geht der Spaß verloren und das wäre sehr schade.
    Und neuerdings gibts auch “blogfreie” Tage bei mir, die sind total wichtig.

    Liebe Grüße
    Marion

    • Reply
      Unalife
      08/03/2016 at 12:49

      Blogfreie Tag sind auch sehr wichtig, die nehme ich mir auch 🙂 Deine Organisation ist auch schön, hauptsache man kommt selber damit zurecht.
      Liebe Grüße

  • Reply
    TiaMel
    08/03/2016 at 14:26

    Du bist schön organisiert (: ich habe zwar auch einen Planer, doch schaue selten rein, weil ich es immer vergesse.

    Lieber Gruß ♥

  • Reply
    shadownlight
    08/03/2016 at 19:05

    hey 🙂
    ich plane alles in einem ordner auf dem rechner, aber oftmals komme ich, auf grund meiner arbeit, gar nicht dazu den plan einzuhalten, zumindest aber versuche ich es 🙂
    liebe grüße!

  • Reply
    Lernen und Spaß haben, wie geht das? | Unalife
    16/09/2016 at 17:31

    […] Blogplanung – Organisation ist alles! […]

  • Leave a Reply

    * Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

    Ich akzeptiere