Home Living

Projekt Eigenheim: Inspiriert von Sanierungshelden

Enthält Werbung*

Schon lange habe ich keinen Beitrag über unseren “Projekt Eigenheim” mehr geschrieben. Eigentlich dachte ich, gerade der Sommer wird sich gut eignen, um weitere Arbeiten auszuführen, die wir schon lange geplant haben. Es ist aber mal wieder anders geworden als gedacht, wir haben den Sommer komplett zur Erholung genutzt und ich muss ehrlich sagen, das haben wir gebraucht. Leider aber sind die geplanten Renovierungen rund um das Haus dementsprechend auf den nächsten Frühling verschoben worden. Interessant ist, dass die eine Sache die andere mit sich zieht…

Das eine ohne das andere geht nicht!

Als wir unser Haus das erste Mal besichtigt haben, waren wir gleich begeistert. Es war, wie für uns gemacht. Ein geräumiges Einfamilienhaus mit großem Garten und viel Natur in der Umgebung. Schulen und Einkaufsmöglichkeiten, wie auch sonst alles was man brauchen könnte in der unmittelbaren Nähe. Einfach perfekt. Das Haus ist auch noch in dem gleichen Jahr “geboren” wie mein Mann, ´78 was durchaus in diesem Zusammenhang witzig ist, aber in einer anderen Hinsicht hat das Haus eben ein paar Jahre auf dem Buckel und ist auch noch nicht nach den letzten Standards modernisiert. Für uns war deshalb sofort klar, dass wir einiges tun müssen. Was wir eigentlich vor hatten aber wegen unserer “faulen Sommer Phase” haben sausen lassen, ist die nun für den nächsten Frühling geplante, Baudämmung und energetische Sanierung. Als ich bei Sanierungshelden über das Projekt der Familie Deickert gelesen habe, muss ich zugeben, dass ich einen kleinen Stich in der Magengegend gespürt habe. Trotz dem ganzen Stress, ist es schon eine tolle Sache, das Ganze hinter sich zu haben und zu wissen, dass man sich nun in seinen vier Wänden wohler fühlen kann. Uns steht das noch bevor.

FÜR DICH:   /Anzeige/ Die erste Wäschespinne mit Dach - Lino Protect 400 im Test

sanierungshelden-unsere-baudaemmung

Gerade im Winter (und der Wintereinbruch in Hamburg hat sich dieses Jahr richtig beeilt) merkt man das. Zwar ist es bei uns natürlich nicht kalt, die Heizung ist in einem hervorragenden Zustand und läuft schon lange auf Hochtouren, auch die Fenster und Türen sind vorerst ganz gut, allerdings würde eine Dämmung und dreifachverglaste Fenster mit Sicherheit ein großes Ersparnis bringen.

Und da kommen wir zu dem Thema: “das eine ohne das andere”. Unbedingt muss ein neuer Eingangsbereich her, dieser ist optisch nicht so schön, wie wir es gerne hätten. Da wir aber den Bereich auch etwas erweitern wollen, heißt das, dass wir auch Arbeiten an der Fassade vornehmen müssen. Deshalb soll das zusammen mit der Dämmung gemacht werden, um sich den Stress doppelter Arbeit zu sparen. Da wir auch eine weiße Tür wollen, aber die Fenster braun sind, sollte auch das zusammen gemacht werden. Das alles aber, zieht noch mal den Vordergarten mit sich und der wiederum den großen Garten hinter dem Haus. Merkt ihr den Haken? Das ist jede Menge Arbeit und jede Menge Stress, dass man planen und am besten beim guten Wetter und mit ein wenig Freizeit machen sollte!

projekt-eigenheim-sanierungshelden

Am Ende ist man zufrieden!

“Es gibt immer was zu tun” – das trifft es auf den Punkt. Sanierungshelden sind Familien, deren Geschichten rund um Ihre Sanierungs- und Modernisierungsarbeiten von der Hauswände und der Deutsche Energie-Agentur ausgezeichnet werden. Die Geschichten kann man online nachlesen und sich die Bilder anschauen, für alle die das gleiche vor haben oder hinter sich haben eine sehr inspirierende Sache. Als ich über die Sanierungsarbeiten der Fam. Deickert bei Sanierungshelden gelesen habe, habe ich wahrscheinlich die ganze Zeit mit dem Kopf genickt, ich konnte mich so gut hineinversetzten in ihre Geschichte. Ihr Haus ist zwar noch mal ein paar Jahre älter als unser, aber im Gründe sind die Arbeiten die Gleichen. Und mir graut es schon vor dem ganzen Chaos, der auf uns zukommt. Ich kann mich nämlich sehr gut an den Sommer 2015 erinnern und an das ganze Stress, den wir bei den Renovierungsarbeiten im Haus hatten. Es fehlt immer irgendwas und es kommt immer irgendwas was man ungeplant noch machen muss. Chaos pur!

FÜR DICH:   Tischdeko mit BLUMEN- hol dir Frühling ins Haus (Tipps & Ideen)

Das Gute an der Sache und der Grund warum man sich das alles zumutet ist natürlich das Ergebnis.  Am Ende ist man zufrieden mit sich selber und mit dem was man geschafft hat. Wenn man ein Eigenheim hat, weiß man, dass das alles einem selber gehört und später den eigenen Kindern. Da nimmt man den ganzen Stress gerne auf sich.

Habt ihr eine energetische Sanierung eventuell bereits gemacht oder plant ihr es? Über Tipps freue ich mich sehr!

energieerneuerung-sanierungshelden

*In Kooperation mit Blogfoster

You Might Also Like

5 Comments

  • Reply
    Sommer ist Renovierungszeit | Unalife
    18/11/2016 at 16:31

    […] Ich werde auf jeden Fall berichten, wie es bei uns weiter geht…. […]

  • Reply
    testandtry
    18/11/2016 at 19:05

    Ich finde den Ledersessel sehr gemütlich. Ist der Schnee schon von diesem Jahr? Hier im Süden hat es noch nicht geschneit. LG

    • Reply
      Unalife
      19/11/2016 at 19:02

      Ja, inzwischen ist der weg aber wir hatten eine ganze Woche richtigen Winter 🙂

  • Reply
    shadownlight
    19/11/2016 at 16:38

    Hey, nein sanieren musste ich bisher noch nicht, aber unser Haus ist zum Glück noch nicht sehr alt. Sicherlich wird es jedoch mal auf mich zukommen.
    Liebe Grüße!

  • Reply
    Entspannungsfan
    28/11/2016 at 00:16

    Der Sessel ist ein Traum. Was muss man darin wunderbar relaxen können. Liebe Grüße

  • Leave a Reply

    * Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

    Ich akzeptiere