Reisen

Suche nach dem Hard Rock Cafe in Venedig und warum #belocal die Entdeckung des Jahres ist!

Schon als ich einen Fuß von der klimatisierten Fähre runter auf die Straßen von Venedig gesetzt habe, merkte ich das es hier besonders heiß ist. Vielleicht lag es an den steinernen Häusern, die Hitze scheinbar einsogen, um sie wieder auszustrahlen, oder an den Massen von Menschen, die sich dort taumelten und die kleinen Brücken versperrten. Auf jeden Fall, war es extrem heiß und ich hatte schon gar keine Lust mehr auf Venedig. Wo zum Kuckuck finden wir hier das Hard Rock Cafe, das mein Sohn unbedingt besuchen wollte. Ohne ein T-Shirt aus diesem Cafe, sei es als wären wir nie in Venedig gewesen, belehrte er uns. So verließen wir die schmale Gasse, die herrlichen Schatten spendete, und gingen in das Gedrängel rein.

Auch halbe Stunde später war nichts von einem Cafe zu sehen. Edle Restaurants hier und da, aber kein hübsches Cafe wo man sich hinsetzten und eine kalte Cola bestellen konnte. Geschweige den T-Shirts kaufen.

Fremde Empfehlungen sind goldwert! #belocal

Der einzige, der dort Internet hatte und der klügste Mann der Welt, fragte Google und dank einem unbekannten Menschen (ich bin ihm bis heute dankbar) fanden wir das Cafe ziemlich schnell. Von Piazza San Marco war es nicht weit weg, und nicht schwer zu finden wenn man erklärt bekommt, welchen der vielen Wege man nehmen soll. Hard Rock Cafe lag glücklicherweise im Schatten und mit bester Aussicht auf Gondeln auf dem Kanal. Perfekt!

Da dachte ich wieder Mal, wie haben die Menschen ohne Internet gelebt? Wie habe ich früher ohne es ausgekommen? Und wieder einmal weiß ich, was ich hier tue und warum ich Bloggerin geworden bin. Ich bin gerne ein Teil dieses Netzes, das unglaublich hilfreich ist.

Siehe auch :   ROVINJ - die romantischste Stadt Kroatiens.

Es ist wirklich wahnsinnig toll, auf fast jede Frage im Internet eine Antwort zu bekommen. Es ist toll, dass Menschen ihre Erfahrungen mit anderen teilen und weiter helfen. Der Mann, der die Wegbeschreibung zum Hard Rock Cafe geschrieben hat, wusste früher wahrscheinlich selbst nicht, wie er dahin kommt und hatte vielleicht auch einen Teenager im Gepäck, auf der Suche nach dem Venice T-Shirt. Nun hilft er den anderen weiter, mit seiner Beschreibung. So funktioniert das World Wide Web.

Ganz neu entdeckt habe ich den Hashtag #belocal. Das funktioniert ungefähr genauso. Man findet ein schönes Plätzchen, ein nettes Restaurant oder den besten Ort zum Entspannen, und teilt es mit dem Hashtag #belocal mit allen anderen, die sich jetzt oder später in der gleichen Stadt befinden. Das kann den Urlaub retten! Oder mindestens schöner machen.

Diese geniale Idee kommt von Wimdu, dem Anbieter für Ferienapartments weltweit. Alle Wimdu Reisende kommunizieren mit dem Hashtag #belocal und sind tatsächlich dann im Urlaub Zuhause. Denn, weißt du wo was abgeht, dann bist du angekommen.

Travel ist heute so populär und günstig wie nie. Menschen reisen überall hin. Ist das nicht wunderbar? Es ist das Beste was man tun kann, neue Städte besuchen und unbekannte Wege zu gehen.

Besuche einmal im Jahr einen Ort, den du noch nicht kennst.

Dalai Lama

Da hat er Recht, nicht wahr? Collect Moments, not Things. Wie wahr.

Und wenn ihr auf der Suche nach Apartments seid, dann findet ihr vielleicht etwas Passendes bei Wimdu. Mit mehr als 350.000 Apartments sorgt Wimdu dafür, dass die Idee mit #belocal für Reisende zu Realität wird und diese die Welt entdecken können. Da die Preise für Apartments vergleichsweise günstiger sind, bleibt ein größeres Budget für mehr Spaß über. Dank #belocal Empfehlungen auf Social Media Kanälen, entdeckt ihr vielleicht auch das eine oder andere besondere Plätzchen auf der Welt. Und wenn ihr selbst eins findet, dann teilt es mit #belocal weiter.

Siehe auch :   Ach du schönes Meer! Ein Ausflug nach Fehmarn mit Rheinfels Quelle

#wo feiern #wo schlemmen #wo tanzen #wo picknicken #belocal

Wir sind anschließend aus dem Hard Rock Cafe doch noch länger in Venedig geblieben. Die Stadt muss man doch gesehen haben. Trotz Hitze. Trotz großer Menschenmengen. Nach einem kalten Getränk und einem Stück Pizza in der kleinsten Pizzeria der Welt (zumindest kam es mir so vor) in einer schmalen Gasse, konnten wir weiter die Stadt erkunden.

Und wenn noch jemand das berühmt berüchtigte T-Shirt aus dem Hard Rock Cafe in Venedig sucht, das Cafe findet ihr vom Pizza San Marco, wenn ihr die Markuskirche im Rücken habt, dann den letzten Weg links nehmen. Schon ist es da um die Ecke 😉 .

In Zusammenarbeit mit Wimdu.de

You Might Also Like

5 Comments

  • Reply
    testandtry
    05/02/2017 at 14:57

    Schöner Reisebericht! LG

    • Reply
      Unalife
      05/02/2017 at 15:58

      Lieben Dank!

  • Reply
    shadownlight
    05/02/2017 at 15:53

    So ganz überzeugt hat mich die Seite bisher nicht muss ich ehrlich gestehen, auch wenn sie übersichtlich ist gibt es tatsächlich bessere auf denen ich mehr Auswahl habe. Aber das Angebot wird vielleicht erweitert.
    Hab einen schönen Sonntag!

    • Reply
      Unalife
      05/02/2017 at 16:01

      Echt? Ich finde eigentlich sie haben eine ganz gute Auswahl und ziemlich faire Preise.
      Liebe Grüße

  • Reply
    Anika
    06/02/2017 at 13:05

    Mit Wimdu habe ich mich ehrlich gesagt noch gar nicht auseinander gesetzt. Da wir viel unterwegs sind, werde ich es mir aber auf jeden Fall mal genauer ansehen.

  • Leave a Reply

    * Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

    Ich akzeptiere