Family

Wie hoch ist das Allergierisiko bei Babys? #aptawelt

Neulich erst hatte ich darüber geschrieben, wie schnell die Zeit mit Kindern zu verlaufen scheint. Schwups, sind sie groß. Gestern hatte ich ein Video von Aptawelt gesehen, in dem das Thema “Allergierisiko bei Babys” ausführlich erklärt wird. Was sind Allergien? Wie hoch die Chancen sind, dass sie das Baby bekommt und was man dagegen tun kann. Aptamil katapultierte mich dann 17 Jahre zurück, als mein erstes Kind geboren wurde. Ich hatte so große Angst, bevor es da war. Werde ich es richtig machen? Wie weiß ich den überhaupt, was richtig ist? Wie soll ich wissen, wann er Hunger hat? Die Natur ist schon wundervoll. Sobald mein Baby da war, wusste ich plötzlich alles. Es ging irgendwie von alleine.

Ich habe alle drei Kinder gestillt. Eigentlich hat sich überhaupt keine Frage gestellt, ob ich es machen würde oder nicht. Muttermilch ist einfach das Beste für das Baby. Von Natur aus Allergenarm und reich an Antikörpern. Sie gibt dem Kind einfach alles was es braucht. Leider aber können nicht alle Mutter stillen, aus verschiedene Gründen. Möglicherweise reicht es nicht aus und das Kind muss zugefüttert werden. Nach dem Stillen habe ich mich für Aptamil entschieden und mein erstes Kind hat sich auf die Nahrung schnell eingewöhnt und sie gut vertragen. Deswegen habe ich es so auch bei Mädchen gemacht. Erst Stillen, dann Aptamil. Heute noch, wenn ich Aptamil sehe oder den Namen höre, denke ich an Damals. Es ist schon eine anstrengende Zeit mit kleinen Kindern aber auch eine wunderschöne. Für welche Nahrung sich die Eltern entscheiden, was die HA-Nahrung eigentlich ist und vieles wissenswertes über Allergien, wird in diesem Video gut erklärt.

Siehe auch :   Wie HUNDELIEBE im Alltag so funktioniert


Was ist eigentlich eine Allergie?

Allergien sind übersteigerte Abwehrreaktionen des Körpers: Das Immunsystem reagiert übersensibel auf an sich harmlose Stoffe, die über Nahrung, Atemwege oder Haut aufgenommen werden. 20 bis 30% der Kinder in Deutschland sind von Allergien betroffen. Sind Familienmitglieder ersten Grades (Mutter, Vater oder Geschwister) Allergiker, kann dies auch ein erhöhtes Allergierisiko für das Baby bedeuten. Doch vererbt wird nur die Veranlagung, nicht die Allergie selbst. Denn die zukünftige Gesundheit Ihres Babys wird auch durch äußere Faktoren geprägt, auf die wir bereits ab Beginn der Schwangerschaft positiv einwirken können. Deshalb ist es sinnvoll, schon früh das Allergierisiko Ihres Babys zu kennen. Der Schnell-Test von Aptawelt gibt eine erste Einschätzung.

Eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung in der Schwangerschaft kann die Immunabwehr des Kindes bereits beeinflussen. Und ein starker Immunsystem währt die Allergien besser ab. Ich habe gelesen, dass die ersten drei Jahren, ausschlaggebend für die Bildung der körpereigenen Abwehr sind. Da kann man es sehen, wie wichtig Stillen ist. Den, die Muttermilch enthält Komponenten, die ein natürliches Immunschutz bieten. Zum Glück aber gibt es bei uns gute HA-Nahrung, wenn das Baby nicht gestillt werden kann. Mein  Mann und ich haben keine Allergien, umso kleiner wahr die Wahrscheinlichkeit, dass unsere Kinder es bekommen.  Zum  Glück haben sie es auch nicht. Die HA-Nahrung ist aber für alle Kinder geeignet um das Risiko zusätzlich zu senken. Diese Nahrung enthält hydrolysiertes Eiweiß, dass der Körper besser aufnimmt. Aber das Video erklärt das um einiges besser, schaut es euch an.

Allergierisiko bei Babys

Heute habe ich meinen Mädchen die Baby Bilder, die bei ihrer Geburt im Krankenhaus entstanden sind gezeigt. Wir haben sie uns lange nicht angeschaut. Wie klein sie waren und alle so dunkelhaarig. Meine mittlere Tochter hatte fast schwarze Haare, jetzt ist sie Blond. Ich war jedes Mal in der Schwangerschaft so gespannt darauf zu sehen, wie die Kinder aussehen werden. Als Baby sehen sie dann doch anders aus, als später. Das fand meine Tochter auch.

Wie geht das? Sie war als  Baby größer als ich und jetzt bin ich größer!

Ja, wie geht denn das? 😉

Siehe auch :   10 Tipps für regnerische Sonntage mit Kindern & ICECOOL 2 von AMIGO

 Anzeige/in Zusammenarbeit mit Aptawelt 

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere