Bücher LIFESTYLE

Bücher des Monats #april

Premiere! Ich starte eine Reihe, die mir persönlich besonders Spaß macht. Ich stelle euch die Bücher des Monats vor bzw. die Bücher, die ich in diesem Monat gelesen habe. Wenn ihr gerne liest, könnt ihr euch dann in den Posts Ideen und Anregungen holen, außerdem kaufe ich meistens auch Neuerscheinungen, von daher lohnt sich das auf jeden Fall. Ich würde sagen, dass ich viel lese obwohl das auch ein relativer Begriff ist. Ich stelle euch in den Beiträgen zwischen 3-5 Bücher vor. Mehr würde einfach für weniger Übersicht sorgen und im Durchschnitt lese ich auch so viel. Mal mehr, mal weniger. Gut wenn wir das geklärt haben kann es los gehen :-). Die Bücher des Monats April!

Paper Princess – Erin Watt

“Seit dem Tod der Mutter schlägt sich Ella Harper alleine durch. Tagsüber sitzt sie in der Schule, nachts arbeitet sie in eienr Bar. Dann steht plötzlich der Multimillionär Callum Royal vor ihr. Er behauptet, ihr Vormund zu sein – und nimmt Ella kurzerhand mit in seine Villa. Aus ihrem ärmlichen Leben kommt Ella in eine Welt voller Luxus. Doch bald merkt sie, dass mit dieser Familie etwas nicht stimmt. Callums fünf Söhne begegnen ihr mit Feindseligkeit. Besonders einer macht Ella das Leben schwer.  und trotzdem knistert es gewaltig zwischen ihnen… Ob aus Hass noch Liebe werden kann?”

Irgendwann mal Ende März habe ich mir das Buch Paper Princess gekauft. Der kurze Text am Buchrücken hat mich angesprochen aber dann lag das Buch über 10 Tage hier rum bis ich anfing es zu lesen. Paper Princess ist zwar ein Jugendbuch aber mir hat es so gut gefallen, das ich bereut habe es so lange stehen gelassen zu haben. Es handelt über ein junges 17 jähriges Mädchen – Ella, das sich nach dem Tod der Mutter alleine durchschlägt. Plötzlich taucht ein Mann auf, der behauptet ihr Vormund zu sein. Der Multimillionär Callum Royal nimmt sie kurzerhand in seine Villa mit.

Ella kommt in eine Welt voller Luxus, plötzlich fehlt an nichts mehr. Anderseits ist diese Welt auch alles andere als perfekt und die fünf Söhne Callums begegnen ihr mit Feindseligkeit. Vor allem einer der Söhne. Und gerade zwischen ihnen knistert es.

Also, das Thema des Buches ist im Gründe sehr schlicht. Nichts wo man lange nachdenken muss, eher leichte Lektüre. Allerdings ist das Buch emotional gut gemacht. Wenn es heißt ” es knistert zwischen den beiden” , dann knistert es so, dass der Leser es fühlen kann. Teilweise finde ich, dass das Buch sogar in eine etwas weniger jugendfreie Richtung geht aber immer noch nicht übertrieben.

Siehe auch :   50 sinnvolle GESCHENKIDEEN für Schulkinder

An Romantik fehlt es nicht. Auch nicht an interessanten “Zwischenthemen” wie ich sie gerne nenne, also Ereignissen die im Buch zwischendurch passieren. Es gibt lustige, spannende und traurige Momente die dazu führen, dass man das Buch ziemlich schnell und immer weiter blättert.

Da ich es ziemlich schnell durchgelesen habe und das Ende so nicht erwartet habe, war ich froh dass der zweite Teil bereits am 03. April in die Läden kam. Also, fuhr ich schnell zu Thalia und holte mir das zweite Teil der Paper Trilogie.

Bücher des Monats - Paper Princess - Paper Prince

Paper Prince – Erin Watt

“Seit Ella in die Villa der Royals gezogen ist, steht das Leben dort auf dem Kopf. Durch ihre aufrichtige Art hat sie so manches Herz erobert. Vor allem das von Reed. Zum ersten Mal seit dem Tod der Mutter kann der attraktivste der fünf Royal-Söhne echte Gefühle zulassen. Wie groß seine Liebe ist, merkt er allerdings erst, als es zu spät ist. Nach einem Streit verschwindet Ella spurlos. und er trägt Schuld daran. Seine Brüder hassen ihn dafür, doch er hasst sich selbst am meisten. Wird er Ella finden und ihr Herz zurückerobern können?”

Paper Princess wurde aus der Sicht von Ella geschrieben. Die Fortsetzung Paper Prince abwechselnd aus der Sicht von Ella und Reed. Wo das erste Buch geendet hat beginnt das Zweite. Man sollte also unbedingt den ersten Teil lesen, sonst kommt man nicht richtig hinterher und das würde keinen Sinn machen.

Da die Geschichte in diesem Buch auch aus der Sicht von Reed erzählt wird, erfahren wir mehr über seine Gedanken. Finden er und Ella zueinander? Was passiert mit dem Rest der Familie? Der zweite Teil der Paper Trilogie ist genauso spannend wie das Erste, das Ende noch unglaublicher, dass ich den 02. Mai kaum abwarten kann um mir den Band 3 zu holen.

Ich kann euch beide Teile sehr empfehlen.

Bestechung – John Grisham

” Richter sprechen Recht. Doch was, wenn sie es beugen? 

Die Anwältin Lacy Stoltz ermittelt in einem Korruptionsfall von nie da gewesenem Ausmaß. Ein richter soll über Jahre hinweg Bestechungsgelder in schwindelerregender Höhe kassiert haben. Woher stammt dieses schmutzige Geld? Lacy Stoltz recherchiert und kommt Machenschaften auf ie Spur, die sie das Leben kosten könnten.”

Liebesgeschichten lese ich eigentlich erst seit kurzem. Ich war aber schon immer ein großer Thriller und Krimi Fan. Die Geschichten aus dem Gerichtsaal gehören unbedingt auch dazu. So ist Grisham schon seit Jahren einer meiner Lieblingsautoren. Ich habe sehr viele seiner Bücher gelesen. So habe ich mich über die Neuerscheinung “Bestechung” sehr gefreut.

Der Roman erzählt über einem großen Korruptionsfall, bei dem eine Richterin ins Visier genommen wird. Gegen sie ermittelt die Anwältin der Rechtsaufsichtsbehörde Florida, Lacy Stoltz. Eine selbstbewusste Frau, die auf eigenen Füßen steht und keine Angst hat der Spur nachzugehen, auch wenn sie gefährlich erscheint. Ein Roman über Bestechung, Gier und Habsucht.

Siehe auch :   HIPPIE von Paulo Coelho und der WEG ZU SICH SELBST

Die Geschichte ist natürlich fantastisch erzählt. Grisham schreibt einfach erstklassige Romane, die es sich immer zu lesen lohnen. Allerdings finde ich die Story doch ein wenig geradelinig. Trotz ein paar Überraschungen fehlt mir die durchgehende Spannung. Ich habe das Buch zu Ende gelesen, habe aber über eine Woche dafür gebraucht. Eigentlich lese ich die Bücher, die mich fesseln in 2 Tagen durch. Irgendwas hat mir hier gefehlt. Fast alles konnte ich so voraussehen, etwas mehr unerwartete Wendungen könnte das Buch vertragen.

John Grisham Bestechung

The Girl Before – JP Delaney

” Ein hochmodernes Haus. Zwei Frauen. Ein Verbrechen. 

>Manchmal habe ich das Gefühl, dass ich nicht allein bin. Manchmal glaube ich, dass dieses Haus mich beobachtet. Etwas muss hier geschehen sein. Etwas Schreckliches.<

Das Buch ist, wenn ich mich gut erinnere im Januar erschienen und wurde in den USA und England bereits zum Bestseller. Es ist wirklich gut, ein Buch das ich verschlungen habe. Ich habe gestern bis spät in die Nacht gelesen und habe es in Rekordzeit fertig. Sehr spannend, mit vielen unerwarteten Wendungen und so ganz anders geschrieben. Die Art auf die es geschrieben wurde, das Thema und die Wendung. Prima gemacht.

“Sie war wie du und jetzt ist sie tot!” – Jane zieht in ein ganz besonderes Haus ein, hoch modern und auf neuestem Stand der Technologie. Sie lernt sogar den Besitzer und Architekten des Hauses und sie fühlen sich voneinander angezogen. Doch bald erfährt Jane, dass ihre Vormieterin im Haus verstarb und ihr erschreckend ähnlich sah. Unwissentlich erlebt sie auch das gleiche wie diese Frau. Sie lebt und liebt wie sie.

Ein spannendes interessantes Buch, dennoch würde ich (wenn ich welche verteilen würde) keine volle Punktzahl geben. Irgendwas hat mir zum Schluss doch gefehlt. Ich kann schwer erklären was, aber als ich das Buch zugemacht habe war ich nicht vollkommen zufrieden. Ich hoffe, ihr versteht was ich meine. Trotzdem, das Buch kann ich empfehlen.

the Girl before - das Buch

 

 

Was habt ihr im April gelesen? Welches Buch könnt ihr eventuell empfehlen? 

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply
    Beate
    02/08/2017 at 09:06

    Danke für die Vorstellung dieser Bücher. Alle sind vorgemerkt. 🙂
    John Graham habe ich vor Jahren auch gelesen…wird scheinbar wieder Zeit

  • Leave a Reply

    * Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

    Ich akzeptiere