Bücher LIFESTYLE

Eat, Pray, Love & Bücher des Monats #Juli

Schon ist es wieder so weit, der Juli ist fast um und ich schaue in diesem Monat auf nur zwei Bücher zurück, die ich gelesen habe. Etwas unspektakulär, ich weiß, aber damit dieser Beitrag sich doch noch lohnt, zeige ich euch noch meine kleine Sammlung der Fitzek Bücher und noch etwas mehr… Worüber ich mich aber in diesem Monat besonders freue ist, dass ich endlich Eat, Pray, Love gelesen habe. Das Buch wollte ich schon ewig lange lesen, fand es aber in keiner Buchhandlung. So musste ich es online bestellen. Dazu hätte ich noch das Cafe am Rande der Welt bestellen sollen, habe es aber vergessen. Das hole ich unbedingt nach, ich habe schon so viel Gutes über dieses Buch gelesen. Kennt ihr es vielleicht schon?

Eat, Pray, Love – Elisabeth Gilbert

Eat, Pray, Love ist eine Autobiografie von Elisabeth Gilbert. Eigentlich hatte sie ein scheinbar perfektes Leben. Einen Ehemann, ein Haus, den Job. Aber sie war nicht glücklich. Sie wurde depressiv und unglücklich mit ihrem Leben. In dem Buch erzählt sich über ihre Suche nach sich selber.

Ein Jahr lang reist Elisabeth in drei I Länder: Italien, Indien und Indonesien. In Italien lernt sie die Kunst des Genießens, in Indien besucht sie einen Ashram und lernt die Meditation und die Vorzüge, die sie bietet und auf Bali lernt sie durch Felipe die Liebe.

An sich ist dieses Buch weder spannend noch besonders interessant. Teilweise ist sogar auch etwas langatmig. Dennoch finde ich es lesenswert, weil es einem selbst zu Nachdenken anregt. Ich finde, viele Frauen finden sich in ihrem Leben in einer Rolle, die sich eigentlich gar nicht wollten und die sie nicht erfüllt. Das Buch bringt sie dazu zu überlegen: Ist es das was ich will? In dem Buch gesteht Elisabeth sich selbst, dass das perfekte Leben mit ihrem Mann und ein Kind (dass man von ihr einfach erwartet) nicht das sind, was sie möchte. Sie verlässt ihn und fängt ein neues Leben, das allerdings anfangs nicht einfach ist. Sie ist verloren und weiß nicht wirklich wohin. Dann macht sie die große Reise und lernt sich selbst neu kennen. Sie lernt die Balance zwischen innerer und äußerer Welt zu finden.

Für mich habe ich das auch als Pointe herausgezogen: Es muss nicht alles schwarz oder weiß sein, man muss eine Mitte finden, mit der man glücklich sein kann. 

Eat, Pray, Love Elisabeth Gilbert

Kalter Kuss – Sandra Brown

Oh, wie ich die Bücher von Sandra Brown liebe. Jedem Thriller Fan kann ich sie nur empfehlen. Das Buch “kalter Kuss” habe ich sehr schnell durchgelesen, weil es wieder mal spannend, interessant und keine Sekunde langweilig ist.

Inhalt:

In einer stürmischen Mainacht wird ein 16-jähriges Mädchen in Austin brutal ermordet. Ein Mann wird veurteilt, doch seine Schuld konnte nie zweifelsfrei erwiesen werden. 

18 Jahre später sorgt ein Roman über den Mordfall für Furore. Hinter dem Pseudonym der Autorin steckt Bellamy Lyston, die Schwester der damals Ermordeten. Als ein windiger Journalist die Identität der Verfasserin lüftet, erhält Bellamy anonyme Drohungen und sie weiß: Der wahre Mörder ihrer Schwester ist noch auf freiem Fuß und hat sie nun im Visier…

Sandra Brown Kalter Kuss

Ein super spannendes Buch, das ich jedem Thriller Fan empfehlen kann. Ich habe bereits einige Bücher von Sandra Brown gelesen, alle haben mich immer bis zur letzten Seite gefesselt. Sie schreibt einfach sehr spannende Geschichten, die durchgehend interessant sind. So genannte Page Turner. Übrigens, ein Hauch Love Story ist auch oft dabei 😉

Kennt ihr Bücher von Sandra Brown?

Fitzek – warten auf das neue Buch!

Letztes Jahr habe ich Fitzek als den neuen Autoren unter meinen Favoriten entdeckt. Es fing alles mit dem Buch Passagier 23 an, das ich bis heute als sein bestes finde. Die anderen Bücher waren aber nicht weniger gut, Passagier 23 fand ich nur so unglaublich gut gemacht.

Ich denke, ich habe bisher die Hälfte seiner Bücher. Da kann ich mich natürlich täuschen, aber so ungefähr musste es sein. Ich kann Fitzek absolut jedem empfehlen, kann mir aber durchaus vorstellen, dass einige seiner Bücher manchen Geschmack nicht treffen werden. Gerade auch Passagier 23 fängt mit einer blutigen Szene, die sich dann aber doch anders entpuppt. Trotzdem, seine Bücher sind eben Psychothriller und haben ein gewissen Grusel Faktor. Muss man mögen. Ich würde nicht sagen, dass ich es mag aber plus minus lohnt es sich die Bücher zu lesen, weil sie einfach gut gemacht und spannend sind.

Die Acht Nacht, das aktuelle Buch, habe ich auch ziemlich schnell durchgelesen, was bedeutet, dass ich das auch interessant fand. Allerdings, er kann das auch besser. Irgendwas hat mir da gefällt, ich kann aber bis heute nicht sagen was 🙂

Auf jeden Fall freue ich mich auf die nächste Erscheinung. Im Oktober erscheint Flugangst 7A, ein vielversprechender Psychothriller.

Fitzek Bücher

Was habt ihr in diesem Monat gelesen?

You Might Also Like

10 Comments

  • Reply
    shadownlight
    28/07/2017 at 17:05

    Danke für die Lesetipps!
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende!

  • Reply
    Anna-Elke Fisch
    28/07/2017 at 20:01

    Guten Abend, ichbin auch ein Fan von Fitzek, habe es diesen Monat auch endlich mal geschafft und “Passagier 23” gelesen. Ja es ist echt toll geschrieben, hat mich auch wieder gefesselt und ich habe es verschlungen. Ich frage mich escht immer, wo er all die Ideen hernimmt. Meine Fitzek Sammlung ist etwas kleiner. “Das Paket”, “Noah” und “AchtNacht ” fehlen mir noch. Danke für die tollen Buchvorstellungen, ich bin immer auf der Suche nach neuen, interessanten Autoren.
    LG Anna-Elke fisch

    • Reply
      Unalife
      29/07/2017 at 16:46

      Das selbe frage ich mich auch. Ich denke, ein Thriller (und vor allem Psychothriller) -Author muss ein wenig selbst crazy sein 😉
      Liebe Grüße

  • Reply
    Isabella
    29/07/2017 at 16:16

    Hallo meine Liebe 😉
    Das sind wirklich ganz tolle Bücher in deiner Leseliste. Ich muss auch endlich einmal Eat Pray Love lesen, habe bisher nur den Film gesehen und lese eigetnlich zuvor immer viel lieber das Buch 🙂
    Hab ein schönes Wochenende:)
    Ganz liebe Grüße
    Isa
    http://www.label-love.eu

  • Reply
    Anja Infarbe
    30/07/2017 at 16:16

    Ich lese auch so gern und viel. Im Moment bin ich gerade bei den Sturmlichtchroniken von Brandon Sanderson und davor habe ich die Nebelgeborenen Reihe – auch von Brandon Sanderson gelesen. Beide super für Fantasy Fans 🙂

    Liebe Grüße
    Anja

  • Reply
    Lara
    30/07/2017 at 19:51

    Das sind ja tolle Bücher die du da vorstellst.
    Ich selbst bin ein großer Fitzek Fan!

    Liebst,
    Lara
    http://www.likethewayidoit.de

  • Reply
    Beate
    02/08/2017 at 19:15

    Der Augensammler von Fitzek soll auch richtig gut sein…

    • Reply
      Unalife
      03/08/2017 at 20:42

      Oh, das hört sich gruselig an. Typisch Fitzek eben 😉

  • Reply
    Beate
    04/08/2017 at 15:51

    Das stimmt , ist an sich auch nicht mein Titel . mein Schwager hat jedoch nahezu alle Bücher von ihm gelesen und sagt, dass dieses das “Beste” sein soll.

    • Reply
      Unalife
      07/08/2017 at 22:49

      Das hört sich gut an, ich werde mir mal das Buch holen. Danke für den Tipp! 🙂

    Leave a Reply