Beitrag enthält Werbung Kinder LIFESTYLE

Warum lohnt es sich für den Nachwuchs zu sparen? 10 Gründe & Junior-Depot von VisualVest

Ein Sparkonto auf der Bank, ein Sparschwein im Kinderzimmer, ein Sparbuch seit der Geburt… Viele Eltern sparen für ihren Nachwuchs. Warum ist das empfehlenswert? Wofür lohnt es sich für den Nachwuchs zu sparen? Ich habe die wichtigsten Punkte aufgezählt, die für mich wichtig sind und die ich euch ans Herz legen kann.

Ich habe drei Kinder und ich habe nicht rechtzeitig angefangen für sie zu sparen. Denis ist schon 17. Als er geboren wurde, waren mein Mann und ich ziemlich jung und unerfahren. Wir haben uns um ihn gekümmert, als wäre er der letzte Tropfen Wasser auf der Erde. Wir haben ihn behütet, ihn umsorgt und ihm alle Wünsche von den Augen abgelesen. Aber ans Sparen für die Zukunft haben wir nicht gedacht. Jetzt ist die Zeit gekommen und er macht seinen Führerschein. Für diesen steht jetzt aber keine Geldsumme auf einem Konto bereit. Wir müssen das jetzt finanzieren. Zum Glück können wir das. Aber was wäre wenn? Und wäre es nicht einfacher, hätten wir früher dafür gesorgt?

10 Punkte , für die es sich lohnt zu sparen!

Ich bin nun fast 40 Jahre alt und heute fallen mir mehr als 10 Gründe ein, für die Kinder zu sparen. Früher war das anders, ich genoss den Moment. Das ist zwar nicht gänzlich verkehrt, dennoch ist es wichtig an die Zukunft zu denken und vorzusorgen. Schon allein deshalb um beruhigt zu sein. Aber wer denkt mit 21 schon so weit?

Sollte man aber, denn es gibt genügend Gründe, um für den Nachwuchs zu sparen. Ich werde Schicksalsschläge bewusst ausschließen, ich bin ja jemand der positiv nach vorne schaut und auch da gibt es genug, wofür es sich zu sparen lohnt. Auch wenn man später genug Geld hat, um das alles zu finanzieren, lohnt es sich schon vorher dafür zu sorgen. Wenn man monatlich eine Summe einzahlt, merkt man das weniger, als wenn man sofort mehrere Tausend Euro für etwas hinblättern muss. Wie wir jetzt für den Führerschein.

Führerschein & Auto

Ganz klar. Früher oder später wollen die Kinder ein eigenes Auto. Ein Führerschein ist aber teuer, mit 2-3 Tausend Euro muss man rechnen. Zwar bezahlt man das nicht alles auf einmal, dennoch ist man in wenigen Monaten das Geld los. Wenn sich das Kind bemüht, seinen Führerschein so schnell wie möglich zu bekommen sogar schneller. Ein Auto kostet dann nochmal viel Geld. Das muss man auch beachten, denn mit dem Führerschein ist es nicht getan.

Ausbildung, Studium

Je nachdem, was das Kind später werden will, kann es sein, dass die Ausbildung viel Geld kostet. Auch dafür sollte man lieber Geld bei Seite haben.

Eigene Wohnung

Eventuell wollen die Kinder mit Volljährigkeit auch ihre Selbstständigkeit haben. Zwar müssen sie dann für sich selber aufkommen können aber es ist schön, wenn die Eltern dafür ein kleines Budget zur Verfügung haben und den Kindern so eine Starthilfe geben können.

Auslandsreisen

Ein Schüleraustausch oder ein Auslandsjahr bieten Kindern große Möglichkeiten. Das ist ein besonders Erlebnis, das gut für das Kind selber wie auch für seine spätere Kariere sein kann. Ein Jahr (oder auch nur wenige Monate) im Ausland kosten viel Geld. Also ist das auch ein guter Grund zu sparen.

Hochzeit

Früher oder später (bei einigen tatsächlich früher als später) wollen Kinder (die inzwischen keine mehr sind) eigene Familie gründen. Eine Hochzeit ist auch ein teures Vergnügen.

Kurse, Weiterbildung etc.

Außerhalb der Ausbildung bzw. Studium kann jemand, der Geld bei Seite hat, sich weitere Möglichkeiten der zusätzlichen Bildung für sein Kind leisten. Sprachen lernen zum Beispiel oder etwas anderes, was sich später im Lebenslauf positiv hervorhebt und vor allem für gute allgemeine Bildung sorgt.

Startkapital

Wer lange für den Nachwuchs gespart hat, kann seinem Kind später etwas hinterlassen. Einfach eine Geldsumme, als Startkapital für das Leben.

Hausbau

Beim Hausbau oder Hauskauf muss man eigenes Kapital haben. Wir haben dafür lange arbeiten müssen und in der Zeit waren wir Mieter einer Wohnung. Es ist vernünftig und für Kinder eine Erleichterung, wenn die Eltern dafür für ihre Kinder sparen. Sie können sich den Traum von einem eigenen Heim schneller erfüllen.

18 Geburtstag

Wer sich nicht sicher ist, wofür er sparen soll, kann dem Kind zu seinem 18 Geburtstag eine bestimmte Geldsumme schenken. Damit kann es dann machen, was es will. Ich würde das aber nur dem Kind anvertrauen, der mit 18 wirklich schon erwachsen und vernünftig ist und mit dem Geld gut umgehen kann.

Extras

Die wichtigsten Dinge, für die es sich lohnt zu sparen sind natürlich eine Ausbildung, Wohnung oder Hausbau und auch Auslandsreisen. Man darf aber auch nicht vergessen, dass Eltern immer wieder mit Extras konfrontiert werden, die Kinder nicht unbedingt fürs Leben brauchen, sie aber gerne hätten. Diese Dinge können relativ teuer sein und es ist nicht unvernünftig dafür ein kleines Budget zur Verfügung zu haben. Das können technische Geräte sein oder auch bestimmte Markenprodukte oder Erlebnisse. Je nachdem.

Wie können Eltern sparen und was ist ein Junior-Depot von VisualVest?

Es gibt verschiedene Arten, wie Eltern für den Nachwuchs sparen können. Das können feste monatliche Beiträge sein, die auf ein bestimmtes Konto jeden Monat überwiesen werden oder auch kann ein einmaliger Beitrag angelegt werden. Ich persönlich bevorzuge die erste Variante. Die zweite lohnt sich vor allem, wenn zum Beispiel Großeltern den Enkelkindern zur Geburt etwas hinterlassen wollen.

Beide Möglichkeiten bieten sich mit einem Junior-Depot von VisualVest. Am besten lohnt es sich sparen bei sehr kleinen Kindern, vor allem von Geburt an, denn das Fondsparen in Portfolios der VisualVest ist langfristig ausgerichtet (bis zum 18 Lebensjahr). Je länger die Dauer der monatlichen Raten, desto größer die Ertragschancen. VisualVest bietet auch so genannte GreenFolios, dabei wird in ein Portfolio aus nachhaltigen Fonds investiert. Interessant für alle Menschen, denen das Thema Nachhaltigkeit am Herzen liegt. Hier werden neben Rendite, Liquidität und Risiko auch ethische, soziale- und ökologische Kriterien berücksichtigt. Inhaber eines Depots bei VisualVest ist das Kind, die Eltern sind die Bevollmächtigten. Das bietet Steuervorteile, da auch für jedes Kind ein Steuerfreibeitrag von 801€ pro Jahr ansteht.

 

Bis zum 18  Lebensjahr sind Eltern berechtigt jederzeit auf das Geld zugreifen zu können.

Um ein VisualVest Junior-Depot zu eröffnen, muss man keine Filiale besuchen. Alles kann online gemacht werden. Es muss nur eine beglaubigte Kopie der Geburtsurkunde per Post an eine Depotführende Bank geschickt werden. Dadurch fällt nur eine monatliche Servicegebühr in Höhe von 0,05 % des Depotvermögens an. Es gibt keine Mindestgebühren, Transaktionskosten oder Ausgabeaufschläge oder sonstige versteckte Kosten.

Egal für welche Art der Geldanlage man sich als Eltern entscheidet, sparen für Kinder lohnt sich in jedem Fall. Sogar einfach nur die Geldgeschenke anzulegen, die das Kind von Verwandten oder Freunden bekommt, lohnt sich langfristig. Es ist auch eine gute Idee für alle Großeltern, Patenonkel und Tanten die dem Kind etwas Besonderes schenken wollen. Diese Art vom Geschenk sind etwas, was die Kinder irgendwann wirklich gebrauchen können.

Spart ihr für eure Kinder? 

Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit VisualVest entstanden.

You Might Also Like

3 Comments

  • Reply
    Nevin Mosdzien
    13/12/2017 at 10:28

    Ja wir sparen auch und auch hauptsächlich aus diesen Gründen und so ein Auslandsjahr dass meine Tochter machen möchte kostet 24000 €. Aber wir haben zum Glück noch etwas Zeit und können noch Geld zur Seite legen bis dahin weil man möchte ihnen doch alles im möglichen was man kann und was mir damals nicht ermöglicht wurde z.b..

    • Reply
      Unalife
      13/12/2017 at 10:34

      So sehe ich das auch. Ich hatte früher vieles nicht, was ich meinen Kindern heute gerne geben würde. Das ist richtig teuer, dieses Auslandsjahr, aber wirklich eine fantastische Sache. Finde ich toll, dass ihr das für eure Tochter tut, da kann sie sich wirklich glücklich schätzen solche Eltern zu haben.
      Liebe Grüße

  • Reply
    Shadownlight
    13/12/2017 at 18:47

    Ja absolut, es ist wichtig zu sparen und das finde ich ein sehr gutes Thema.
    Liebe Grüße!

  • Leave a Reply