Food

Schnelle Puddingschnitten – 20 Minuten Rezept

Zum Wochenende stelle ich euch das Rezept online, das ich bereits auf Instagram versprochen habe. Diese Puddingschnitten sind lecker, locker und unkompliziert. Eigentlich kennt man das ja inzwischen von mir, meine Rezepte sind meist alle so: einfach aber gut. Meistens mache ich sie auch selbst ziemlich spontan.  So auch dieses mal. Ich lag auf der Couch, blätterte in den alten Zeitschriften, die ich mal aus Serbien mitgebracht hatte und fand diese Puddingschnitten (Original heißen sie in etwas Cremeschnitten).

Kennt ihr das, wenn man sich Rezepte anschaut und dann selbst Hunger bekommt? Geht doch nicht nur mir so. Ich brauche dann aber etwas unkompliziertes, etwas wofür ich die Zutaten schon da habe und was schnell fertig ist. So war das jetzt auch. Bei diesem Rezept kommt eine Schicht auf die andere ohne, dass die erste kalt sein muss. Also geht alles Ruck-Zuck, Biskuit – gelbe Schicht – weiße Schicht.

Kuchen mit Vanillepudding

Puddingschnitten – das Rezept

Du brauchst:

Für das Biskuit:

  • 7 Eigelb
  • 7 EL Zucker
  • 7 EL Milch
  • 7 EL Sonnenblumenöl
  • 7 EL Mehl
  • 1/2 TL Backpulver

Für die Creme:

  • 7 Eiweiß
  • 4 Packungen Vanillepudding
  • 1 l Wasser
  • 300 g Zucker

Für die letzte Schicht:

  • Schlagcreme (Fertigprodukt oder Schlagsahne geschlagen)

schnelle Rezepte - Puddingschnitte

Zubereitung:

Das Biskuit zubereiten:

Eigelb mit Zucker schaumig schlagen. Restliche Zutaten (Milch, Öl, Mehl und Backpulver) zugeben, cremig verrühren. Im vorgeheiztem Backofen bei 180 Ober/Unterhitze ca. 10-15 Minuten backen. Backblech ca 20 x 30 .

Die Creme:

Eiweiß steif schlagen. 1 l Wasser mit 300 g Zucker zum Kochen stellen. Davon ein wenig nehmen, um Pudding zu verrühren. Wenn das Wasser kocht, Pudding (das mit ein wenig Wasser verrührt wurde) dazugeben. Also praktisch so kochen, wie man sonst Pudding kocht.

Siehe auch :   10 Minuten Quarkbällchen mit Joghurt

Wenn der Pudding gekocht ist, zur Seite stellen und geschlagenen Eiweiß unterrühren.

Die Creme sofort auf den Biskuit verteilen.

Als letzte Schicht einfach nach Packungsanleitung zubereitete Schlagcreme oder geschlagene Schlagsahne geben. Mit Schokolade dekorieren.

Kalt stellen.

Puddingschnitten

Bon Appetit!

Der Kuchen schmeckt gut gekühlt am besten, kann aber auch kurze Zeit nach der Zubereitung gegessen werden. Er wird sich aber am nächsten Tag besser schneiden lassen. Man kann ihn in Quadrate schneiden, aber schmale Rechtecke kann ich mir daraus auch gut vorstellen. Mit Schokolade dekorieren kann man auch zusätzlich später, wenn der Kuchen auf dem Teller liegt.

Ich werde diese Puddingschnitten im Sommer bestimmt nochmal machen. Ich kann mir vorstellen, dass er im Sommer sehr gut passt.

You Might Also Like

14 Comments

  • Reply
    Shadownlight
    09/03/2018 at 16:04

    Das sieht ja super lecker aus!
    Liebe Grüße!

  • Reply
    Antje Schöppe
    14/03/2018 at 18:32

    Soll da wirklich Wasser an den Pudding? Ich koche den Pudding immer mit Milch.

    • Reply
      Unalife
      14/03/2018 at 18:36

      Ja, Pudding wird natürlich mit Milch gekocht, aber für diesen Kuchen kocht man den mit Wasser 🙂
      Liebe Grüße

  • Reply
    Angie
    14/03/2018 at 20:29

    Noch ne doofe Frage….Eischnee in heißen Pudding oder auskühlen lassen?

    • Reply
      Unalife
      14/03/2018 at 20:51

      Wenn der Pudding gekocht ist, nur von der Kochstelle nehmen und gleich Eischnee unterrühren. Das kannst du langsam mit einem Holzlöffel tun oder auch mit einem Handrührgerät. Ich habe es mit einem Löffel langsam untergerührt. Es gibt keine doofe Fragen 😉

  • Reply
    Angie
    18/03/2018 at 10:11

    Vielen Dank für die rasche Antwort…..werde ich heute für meine Arbeitskollegen morgen machen! Bin schon gespannt! Hört sich total lecker und Interessant an!

  • Reply
    Gisela
    25/03/2018 at 14:42

    Wieviel Schlagsahne bitte?

    • Reply
      Unalife
      25/03/2018 at 17:07

      Meinst Du die letze Schicht? Ich habe Schlagcreme von Ruf benutzt, davon eine Packung. Das waren 250 ml (die Creme wird mit Milch vermischt). Also für Schlagssahne würde ich ungefähr so viel nehmen. Das muss nicht so genau sein, weil das die letzte Schicht ist und du auch mehr bzw. weniger nehmen darfst ohne Probleme. Achte nur darauf, dass die Schlagsahne schön fest ist, sich aber trotzdem gut streichen lässt.

  • Reply
    Manu
    29/03/2018 at 19:08

    Gestern gemacht..Heute weg…Genial schnell…und super lecker. Daumen nach oben

  • Reply
    Laura
    01/04/2018 at 12:18

    Muss das Backblech eine bestimmte Höhe haben?? 🙂

    • Reply
      Unalife
      01/04/2018 at 18:24

      Es muss schon etwas hoch sein, meins ist ca. 7cm 🙂 Liebe Grüße und gutes Gelingen

  • Reply
    Aidualc
    02/04/2018 at 16:23

    Es ist sehr süss.

    • Reply
      Unalife
      02/04/2018 at 19:34

      Kann sein. Das ist natürlich Geschmackssache. Mach nächstes Mal einfach weniger Zucker rein. Das wird an dem Rezept nichts ändern, der Kuchen wird gelingen und weniger süß sein.
      Liebe Grüße

  • Reply
    Siri
    12/05/2018 at 16:30

    Richtig lecker!! Wir haben noch ein paar Himbeeren auf dem Biskuit verteilt, das hat gut gepasst! Auf jeden Fall nachmachen!

  • Leave a Reply

    * Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

    Ich akzeptiere