Food

10 Minuten Quarkbällchen mit Joghurt

Wie war das, einfache und schnelle Rezepte sind die besten? So geht es euch wohl auch. Das letzte Rezept für Puddingschnitten ist jedenfalls bei euch sehr gut angekommen. Das freut mich sehr und ich werde euch noch weitere schnelle und einfache Rezepte liefern, die ich selbst ausprobiert habe. Heute habe ich schnelle Quarkbällchen für euch, die in ca. 10 Minuten auf dem Tisch sind.

Ich habe die Quarkbällchen mit Joghurt gemacht, somit würden sie eigentlich Joghurtbällchen heißen müssen. Wobei das natürlich immer noch leckere Quarkbällchen sind. Auch habe ich ziemlich kleine Bällchen gemacht, die mit einem Haps im Mund sind. Ihr könnt die Größe aber selbst bestimmen und so große Bällchen machen, wie ihr mögt.

Rezept für schnelle Quarkbällchen

Mit dieser Menge bekommt ihr etwas mehr als zwei volle Schalen (wie auf meinem Bild) kleiner Quarkbällchen. Ihr könnt die Menge einfach verdoppeln, wenn ihr mehr wollt oder genauso viele aber größere Bällchen braucht.

Zutaten:

  • 2 Eier
  • 200 ml Joghurt
  • 1 Vanillezucker
  • 2 EL Zucker
  • Prise Salz
  • 200 g Mehl
  • 1/2 Backpulver
  • Sonnenblumenöl

schnelle Quarkbällchen mit Joghurt

Zubereitung:

Sonnenblumenöl in einem Topf erhitzen. Die Bällchen müssen darin schwimmen können. Wenn ihr eine Fritteuse habt, könnt ihr die Bällchen natürlich auch darin backen.

Eier, Zucker, Vanillezucker, Salz und Joghurt verrühren. Mehl mit Backpulver dazugeben. Alles gut zu einer cremigen Masse mit einem Handrührgerät (ein Schneebesen geht auch) vermischen.

Den Teig in einen Spritzbeutel füllen, dabei muss die Öffnung ca. daumendick sein (für kleine Quarkbällchen). Ihr könnt euch das auch selbst basteln mit einem Gefrierbeutel zum Beispiel, oder habt etwas anderes, das die Größe hat, die ihr haben wollt. Tipp: Wenn ihr Teig in den Topf spritzen wollt, trennt den Teig mit einem Messer genau dann vom Spritzbeutel, wenn der lang wie breit ist. Das wird dann ein schöner Ball.

Füllt nicht zu viele Bällchen rein, damit sie Platz haben, schwimmen und sich selbst drehen können.

Quarkbällchen auf mittlerer Hitze ca. 1-2 Minuten goldbraun backen.

Auf einem Küchenpapier abtropfen lassen. Mit Puderzucker bestreuen.

Ist das Öl zu heiß? So checkt ihr das!

Ich habe mich für kleine Bällchen entschieden, weil sie einfach so süß aussehen und sich mit einem Haps essen lassen. Gegen große Bällchen ist aber auch nichts einzuwenden, die müssen aber eventuell Minütchen länger gebacken werden als die kleinen. Das versteht sich. Achtet nur darauf, dass das Öl nicht zu heiß ist, sonst bekommen die Bällchen schnell eine dunkle Farbe, sind innen aber noch roh. Außerdem gehen sie so nicht gut auf.

Um herauszufinden ob das Öl heiß genug ist oder zu heiß, taucht einen Holzlöffel rein. Wenn sich drumherum große Blasen bilden ist das Öl zu heiß. Kleinere Blasen bedeuten, dass die Temperatur richtig ist.

Quarkbällchen

Insgesamt sind diese Quarkbällchen in ca. 10 Minuten fertig. Ich mag das, wenn ich einfach mal schnell etwas zubereite, was lecker ist aber keine große Umstände macht. Muss ja nicht immer sein. Außerdem ist auch schnell für Nachschub gesorgt, wenn welcher erwünscht ist.

 

You Might Also Like

6 Comments

  • Reply
    Shadownlight
    27/03/2018 at 13:37

    Die habe ich als Kind ganz oft gegessen :).
    Liebe Grüße an dich!

    • Reply
      Unalife
      29/03/2018 at 19:32

      Meine Kinder lieben sie auch 🙂

  • Reply
    Romy Matthias
    28/03/2018 at 20:43

    Das probiere ich mal aus, bisher hab ich immer Fertigmischungen genutzt. LG Romy

    • Reply
      Unalife
      29/03/2018 at 19:33

      Es ist super easy zu machen, und lecker 🙂

  • Reply
    Maria
    03/04/2018 at 09:22

    Die sehen richtig lecker aus und vor allem sind deine auch nicht so groß, wie man sie vom Bäcker oder so kennt. Die probieren wir mal aus. 🙂

    Liebe Grüße,
    Maria

    • Reply
      Unalife
      06/04/2018 at 19:42

      Ich mag die Kleinen auch. Mit einem Haps sind sie weg 😉
      Liebe Grüße zurück

    Leave a Reply