Home Living Werbung

Mein LIEBLINGSLADEN & die Initiative für das Gewerbe nebenan

Es war auf der Nordstil vor ein paar Wochen. Ich ging vom Stand zu Stand und war einfach nur begeistert. Es gab so viele schöne Sachen fürs Zuhause, die ich gleich mitnehmen würde, hätte man sie mir verkaufen wollen. Während es Spaß machte zu stöbern, war es gleichzeitig auch eine Folter, so viel zu sehen aber nichts kaufen zu können. Auf Nachfrage nannte man mir die Läden, wo diese Sachen erhältlich sein werden. So viele kleine Läden, die ich bisher nicht kannte.

Der LIEBLINGSLADEN nebenan

Ich bin eigentlich jemand, der meist online einkauft. Mit der Zeit und mit dem Bloggen hat sich das einfach so ergeben. Ein Klick und meins. Mehr brauchte es nicht. Da habe ich ganz vergessen was es bedeutet anzufassen und zu erleben, sich beraten zu lassen und neues zu entdecken, was ich so nicht gesucht hätte.

So war es, bis zu dieser Messe.

Jetzt bin ich wieder mehr unterwegs und versuche neben den großen Einkaufszentren und bekannten Ketten auch mehr die kleinen Läden ausfindig zu machen. Das ist aber leider nicht mehr so einfach, es werden immer weniger. Dabei sind genau die kleinen Läden, wie auch Cafés und Boutiquen immer die, die ein besonderes Flair haben. Dort ist es meist ruhiger als bei den Großen, entspannter und persönlicher, die Atmosphäre ist anders und das Angebot meist auch. Gerade da findet man oft tolle Schätzchen.

Einer der Läden, die ich immer gerne besuche (und in letzter Zeit noch mehr) ist ein dänischer Laden in der Nähe von Hamburg – danish HOMESTYLE. Sie sind auf skandinavische Trends spezialisiert und zu diesem Thema gibt es dort vieles, was mich anspricht. Von Greengate über Krasilnikoff bis Rice und vielen anderen tollen skandinavischen Marken haben sie alles, was mein Deko-Herz begehrt. Eigentlich finde ich immer etwas Schönes dort, meist mehr als ich beim Eintreten des Ladens vorhatte. Dieser Laden liegt aber leider etwas abseits, man muss schon wissen, wo es ist, um es finden zu können. Ich habe ihn selbst nur per Zufall gefunden, auf der Suche nach einer anderen Location.

Siehe auch :   Waschen und trocknen in einem Durchgang! Mit dem AEG Waschtrockner L9WE86605

Deswegen und weil die kleinen Läden allgemein immer mehr zurücktreten, finde ich die Initiative für das Gewerbe nebenan so gut.

Initiative für das Gewerbe nebenan

Eigentlich ist am online Shopping nichts auszusetzen, es ist einfach und schnell. Auch das Angebot ist groß. Wenn man aber vor Ort einkauft, hat man die Möglichkeit die Ware vorher zu sehen, anzufassen und nicht zu vergessen, man kann sich mit Menschen unterhalten. Vor Ort wiederum findet man meist bekannte Ketten, die auch ihr Gutes haben, sonst wären sie nicht so erfolgreich. Leider vergisst man aber nun, dass auch die kleinen Geschäfte etwas haben, was einzigartig ist und nicht verloren gehen darf. Die Seele. Die Leidenschaft. Die Liebe zum Detail. Kundenfreundlichkeit. Gerade sie bieten meist hervorragende Qualität und werden nun immer mehr an den Rand gedrängt.

Genau für diese Läden setzt sich die Initiative für das Gewerbe nebenan ein. Die Initiative möchte auf das Problem aufmerksam machen und so etwas bewegen. Der kleine Laden (Café, Bäcker etc.) leidet und immer mehr Läden schließen, weil sie nicht gegen die große Konkurrenz ankommen. Die Initiative arbeitet zusammen mit Experten aus Wissenschaft und Wirtschaft, wie auch mit Aktionsgruppen wie Findeling und Lokalfuchs zusammen. Denn, zusammen kann man etwas bewegen.

Die Initiative für das Gewerbe nebenan wurde im Juli von Das Telefonbuch ins Leben gerufen. Unter dastelefonbuch.de oder über gleichnamige App kann man gezielt nach Läden aus der Nachbarschaft suchen. Hier werden nämlich anders als bei Google auch die Kleinen ganz oben angezeigt. Wer also so ein kleines und feines Geschäft sucht oder einfach ein faires Angebot haben will (egal welche Richtung) sollte dort suchen.

Siehe auch :   Wir werden SMART mit tado Heizkörper Thermostat von E.ON Plus

Dieses Problem betrifft uns alle. Keiner von uns möchte nur auf Onlineriesen und große Ketten angewiesen sein. Kleine Geschäfte brauchen wir. Wenn wir uns dessen alle bewusst werden, kann man etwas verändern. Klar, wir haben gerade eben die Zeit, wenn vieles online läuft. Das ist auch okay. Einige Inhaber dieser “kleinen” Geschäfte kennen das auch und machen auch online auf sich aufmerksam. Das kann einfach ein Social Media Account sein oder auch ein Online Shop. Danish Homestyle macht das genauso. Trotzdem ist es schon anders, wenn man vor Ort ist, sich alles anschauen kann und sehen und erleben kann. Das ist wieder etwas ganz anderes als Online Shopping.

Ich finde es schade, dass es in den größten Einkaufszentren kaum diese kleinen Geschäfte mehr gibt. Meist sind das alles große Namen und irgendwann hat jeder nur das Gleiche, das ist langweilig. Für diese Abwechslung kann man sorgen, wenn man einfach mal weiter schaut und auch die kleinen Anbieter entdeckt. Diese Suche erleichtert Das Telefonbuch und die Initiative für das Gewerbe nebenan.

Wie seht ihr das? Seid ihr auch für mehr Abwechslung in den Städten?

Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit Das Telefonbuch entstanden.

Danish Homestyle findet ihr hier:

An der Reitbahn 3, 21218 Seevetal – Hittfeld

You Might Also Like

6 Comments

  • Reply
    Shadownlight
    10/09/2018 at 19:19

    Ach solche Läden sind doch immer wieder ein Besuch Wert! Ich selber versuche solche kleinen Geschäfte mehr aufzusuchen als die Großen, einfach weil sie auch mit Herzblut geführt werden.
    Ich wünsche dir einen guten Start in die Woche!

    • Reply
      Unalife
      18/09/2018 at 08:46

      Das stimmt, ich finde so immer etwas anderes, was es nicht überall gibt.
      Liebe Grüße

  • Reply
    Sonntags ist Kaffeezeit
    11/09/2018 at 11:47

    Hallo, ich liebe solche Läden und könnte stundenlang darin schauen und meine Kreditkarte glüht danach. Bei uns gibt es nur ganz wenige solcher Läden, was ich sehr schade finde. Wenn, dann muss ich nach Frankfurt fahren, da gibt es einige Lg Tina-Maria

    • Reply
      Unalife
      18/09/2018 at 08:44

      Ich finde das auch schade, ich freue mich immer wenn ich irgendwo einen kleinen Laden entdecke.
      Liebe Grüße

  • Reply
    S.Mirli
    11/09/2018 at 13:06

    Ich bin gerade erst umgezogen und deshalb liebe ich solche Beiträge. Ich muss gestehen, ich bin ja auch eher der Onlineshopper, außer wenn es ans Einrichten geht, dann schaue ich mich gerne selbst um und kann mich Stunden in Einrichtungshäusern und Dekogeschäften aufhalten. Ich wünsche dir einen ganz fabelhaften Dienstag, alles alles Liebe, x S.Mirli
    http://www.mirlime.com

    • Reply
      Unalife
      18/09/2018 at 08:45

      Ooh ja, das kenne ich. Das macht richtig Spaß bis man am Ende nur noch müde ist und erst nach Hause fahren muss, um erst klare Gedanken zu bekommen :-). Am nächsten tag gehts dann wieder hin..hihi
      Liebe Grüße

    Leave a Reply

    * Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

    Ich akzeptiere