Aus der Küche

Kandierte Äpfel “LIEBESÄPFEL” und warum selbstgemacht etwas besser schmeckt

Vieles kann man einfach selbst machen. Das ist oft günstiger und vor allem, es schmeckt immer besser. Nicht, dass man begabter als die Anderen wäre, sondern steckt da eben eigene Mühe, Liebe und Geschichte drin, die man dann auch schmeckt. Da ist ein lustiger Nachmittag mit den Kindern in der Küche oder Stolz, zum ersten mal etwas selbst gemacht zu haben. Vielleicht die Vorfreude auf den Abend zu zweit oder Entspannung vom Alltag. Oder einfach ein Wunsch jemanden damit etwas Gutes zu tun. Das ist die besondere Zutat, die wir alle unseren eigenen Kreationen zugeben. Eine Prise Liebe.

Selbstgemacht ist ein Erlebnis für sich

Als ich die Idee hatte, kandierte Äpfel selbst zu machen, wunderte ich mich über mich selbst, das bisher noch nie gemacht zu haben. Es ist leicht, günstig und es geht sehr schnell. Warum dann nicht? Dann wurde mir klar, dass kandierte Äpfel irgendwie immer nur zum Weihnachtsmarkt gehörten, zum Hamburger Dom oder einem anderen Fest in der Stadt. Sie selbst zu machen war nie die Idee gewesen. Dabei essen meine Kinder sie so gerne. Warum dann nur außerhalb essen?

Liebesapfel

Es ist etwas Wunderbares zum Essen auszugehen und etwas Schönes mit dem Partner, Familie oder Freunden zu unternehmen. Diese Erlebnisse bleiben uns für immer. Genauso ist es aber auch schön etwas selbst zu backen, vielleicht auch mit dem Partner oder mit Freunden zusammen. Kochen ist zumindest kein Problem mehr, seit dem es Internet voller Rezepte gibt und seit dem man auch einen Kochkurs ganz einfach buchen kann. Sogar das alleine ist ein tolles Erlebnis.

Siehe auch :   Herbstzeit ist Suppenzeit, Rezept für leckere MÖHRENSUPPE

Ich habe das Rezept für kandierte Äpfel von einer Freundin bekommen und mich mal daran gewagt. Und siehe da, die Liebesäpfel schmecken. Sogar besser als woanders. Sagen die Kinder. Ich nehme es einfach so an.

Ich koche und backe viel, aber kandierte Äpfel nach der Schule sind schon eine Besonderheit. Da freuen sich die Kinder. Große und kleine. Wahnsinn. Was man mit 10 Minuten Arbeit erreichen kann. Strahlende Augen und schon wieder die Erkenntnis, dass es die kleinen Dinge sind, die glücklich machen.

Für dich – das Rezept für kandierte Äpfel

Du brauchst nicht viele Zutaten, wenn du dich entscheidest Liebesäpfel auch selbst zu machen. Die eine besondere Zutat liegt an dir…

  • 50 ml Wasser
  • 250 g Zucker
  • 1 TL Zitronensaft
  • 30 g Zuckerrübensirup
  • rote Lebensmittelfarbe
  • Holzspieße
  • 5 Äpfel

Zubereitung ist einfach. Koche Wasser, Zitronensaft, Zucker und Zuckerrübensirup in einem Topf auf. Lass es dann 6 Minuten auf niedriger Stufe weiter kochen. Füge nach 6 Minuten rote Lebensmittelfarbe hinzu und vermische es. Tauche Äpfel, die vorher gewaschen und in denen je ein Holzspieß steckt in die Glasur, bis sie vollständig bedeckt sind.

kandierte Äpfel Rezept

Lasse die Glasur hart werden, in dem du die Äpfel auf ein Backpapier hinstellst und abwartest.

Ein paar Stunden sollten die Äpfel warten, bevor sie gegessen werden können. Die Glasur braucht Zeit zu härten. Dann sind die Äpfel auch ziemlich schnell weg und (wenn wir mal die Glasur vergessen) sind Äpfel ein gesunder Nachtisch ;-).

Mögt ihr kandierte Äpfel? Was habt ihr zum letzen Mal das erste Mal in der Küche zubereitet?

 

1 Comment

  • Reply
    Shadownlight
    10/01/2019 at 13:37

    Ich liebe die :)!
    Liebe Grüße an dich!

  • Leave a Reply

    * Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

    Ich akzeptiere