Home Living

Zeit für Veränderungen – Neues Wohnzimmer und warum es gut ist zu wissen, was man will

Man erfindet sich im Leben immer mal wieder neu. Ich habe auch meine Phasen, Höhen und Tiefen und auch mein Geschmack und Interessen haben sich mit den Jahren immer mal wieder verändert. Wenn es so weit ist, verändere ich auch gerne meinen Wohnraum, so weit das die Möglichkeiten zulassen. Mal ist es neue Deko, als Umstellung vom Winter auf den Frühling zum Beispiel oder sogar ein neues Sofa, wenn der Geschmack sich im Vergleich zu letzten Jahren drastisch geändert hat und wieder Zeit für größere Veränderungen ist.

Mit fast 40 habe ich das Gefühl endlich zu wissen, was ich will. Als junge Frau war ich oft unsicher und habe zwischen verschiedenen Stilen (Mode oder Interior) gewandert. Heute kann ich ganz deutlich fühlen, was ich will und was ich nicht mag. Das ist ein Vorteil des Älterwerdens. Man weiß, was man will und das nimmt man sich dann auch irgendwie.

Als wir vor 4 Jahren in unser lang erträumtes Eigenheim eingezogen sind, habe ich viel herumexperimentiert, aber ich hatte kein klares Ziel vor den Augen, wie es am Ende werden soll. Es war ein bisschen hiervon und ein wenig davon. Das hat sich inzwischen geändert. Ich habe meinen Stil gefunden und weiß genau, wie alles aussehen soll. Das habe ich mir zurzeit zu Aufgabe gemacht und verändere langsam so gut wie komplette Einrichtung. Schritt für Schritt.

Ich mach’ mir die Welt, so wie sie mir gefällt.

Das ist inzwischen endlich tatsächlich so. Ich nehme mir dafür auch bewusst Zeit. Auch für jedes Stück Möbel oder Deko, die hier neu einziehen. Esszimmerstühle zum Beispiel, habe ich monatelang gesucht, ohne mir dabei Druck zu machen. Irgendwann war die perfekte Entscheidung da. So was es jetzt mit dem Sofa auch. Ich muss es jetzt einfach lieben und nicht nur gut finden. Manchmal sind das dann auch große Entscheidungen und starke Kontraste zu Vorher.

Siehe auch :   Tischdeko mit BLUMEN- hol dir Frühling ins Haus (Tipps & Ideen)

Wohnzimmer dekorieren

Wohnzimmer dekorieren

Wohnzimmer dekorieren

Den Schritt von einer pflegeleichten und robusten Ledergarnitur, die damals auch noch recht kostspielig war, zu einem Ecksofa aus Samt, fanden meine Freunde und Verwandte etwas “krass”, um es milde auszudrücken. Sogar mein Mann war nicht so recht davon überzeugt, was das werden soll. So eine Ledercouch ist ja Klassiker. Man kann damit kaum was falsch machen. Außer, dass ich es einfach nicht mehr mochte.

Ich wollte etwas ganz anderes und wenn nicht jetzt, wann dann?

Ich wusste genau, was ich will und fühlte, dass es die richtige Entscheidung war. So ist es dann auch geworden. Das Sofa ist für mich einfach perfekt und jeder Tag ist wegen genau dieser Entscheidung ein Stückchen schöner. Dinge sind nicht das Leben, aber ich verbringe einen großen Teil meines Lebens in diesen vier Wänden und mich machen diese Dinge glücklich. Ich habe gemerkt, dass es nicht egal ist, in was für eine Umgebung man lebt. Es mag nicht für jeden gelten, aber für mich gilt das absolut.

Es fühlt sich gut an. Ganz einfach.

Ich bin sehr glücklich damit. Diese Ecke des Wohnzimmers ist bei den letzten Dekoveränderungen immer leise übergangen worden. Jetzt habe ich wieder Lust daran was zu machen und mache es mir viel lieber gemütlich dort, als früher.

Das Gute daran, sich bei etwas Zeit zu lassen und sich genau das zu erfüllen, was man wirklich liebt ist, dass man dann genau alles vor seinem inneren Auge sieht. Das fertige Produkt quasi. Ich wusste sofort, wie alles drumherum aussehen wird. Das ich etwas Farbe an der Wand haben möchte. Als Kontrast zum schwarzen Samt. Wie der Sessel aussehen soll. Die Gardinen. Welche Deko noch fehlt. Ich habe erstmal eine Bilderwand gestaltet. Das Gute an diesen Bilderwänden ist, das man hier immer etwas Spielraum hat und die Poster nach Lust und Laune immer mal wieder wechseln kann. Das fand ich wichtig, um die Möglichkeit zu haben auch ohne viel Aufwand etwas zu verändern, wenn es mal wieder Zeit für neue Deko oder andere Farben ist.

Siehe auch :   /Anzeige/ Die erste Wäschespinne mit Dach - Lino Protect 400 im Test

Wohnzimmer dekorieren

Tischdeko Wohnzimmer dekorieren

Wohnzimmer dekorieren

Diesen Touch Pastellrosa finde ich als Kontrast zu Schwarz so toll. Dazu kommt noch ein Sessel in der Farbe, aber ich habe noch keinen perfekten gefunden. Ich lasse mir Zeit, denn auch das soll einfach passen. Ich bin sehr glücklich, so wie es jetzt ist und alles was noch kommt, kann ich ja schon sehen. Das muss ich jetzt nur noch finden. Wenn man sich erfüllt, was man sich in den Kopf gesetzt hat (auch wenn es gegen den Strom ist) ist das Gefühl total anders. Das ist mir jetzt klar.

Wie dekoriert ihr? Lasst ihr euch Zeit und habt ihr schon einen festen Plan im Kopf?

Wenn ihr Fragen zu den Möbelstücken oder Deko habt, könnt ihr mir gerne schreiben. Ihr findet mich auch auf Instagram, dort gibt es noch mehr Wohninspirationen von mir. Bis dann!

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply
    Shadownlight
    05/04/2019 at 17:28

    Hey, ich habe auch erst mit den Jahren meinen Stil gefunden.
    Bei dir sieht es toll aus!
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende!

  • Leave a Reply

    * Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

    Ich akzeptiere