LIFESTYLE Reisen

Ach du schönes Meer! Ein Ausflug nach Fehmarn mit Rheinfels Quelle

(Beitrag enthält Werbung) Es gibt Orte, an denen fühle ich mich sofort richtig gut. Egal wie die Lage vorher war. Alle diese Orte sind am Wasser. An der Elbe, an einem See oder am Meer. Vor allem aber am Meer. Dabei bin ich überhaupt kein “schwimmen und sonnen” Typ, ich liebe das Meer auf eine andere Art. Ich mag das Meer sehen, hören und riechen. Es entspannt mich und hilft mir loszulassen, wie nichts auf dieser Welt. Es beruhigt mich und lädt gleichzeitig mit neuer Energie auf. Ich brauche es nur sehen, schon geht es mir besser als davor. Wenn ich dann noch eine Weile an der Küste sitzen, dem Meer lauschen und die salzige Luft einatmen kann, dann ist das besser als alles, was man sonst für sein Wohlbefinden tun kann. Wie Magie. Das Meer ist tatsächlich magisch.

Habt ihr gewusst, welchen Effekt das Meer auf uns hat?

Ich habe so viel darüber gelesen. Selbst bin ich natürlich kein Experte, das sei sofort gesagt, aber man munkelt, das Meer verändert unser Gehirn auf eine positive und wohltuende Art. Es stimuliert, beruhigt, macht kreativ und frei von Ängsten. Einfach da zu sitzen und auf das Meer zu schauen, kann uns helfen Gedankenkreise im Kopf zu unterbrechen, zur Ruhe zu kommen und einen neuen mentalen Zustand zu erreichen.

Die Weite des Meeres gibt uns ein Gefühl der Freiheit. Deswegen lieben wir es auch auf das offene Meer zu schauen. Dabei verlieren wir auch oft das Gefühl für die Zeit, was auch aus irgendeinem Grund am Meer selbst liegt. Die blaue Farbe des Meeres und das gleichmäßige Rauschen entspannt uns und bringt zur Ruhe. Gedanken die ständig im Kopf kreisen, hören auf sich weiter im Kreis zu drehen. Wir fokussieren uns neu und schöpfen neue Kraft, bekommen neue Ideen und sehen Wege, die wir vorher nicht gesehen haben.

FÜR DICH:   #gedankenwelt - So einfach ist glücklich

Es ist wie Meditation, die so viel Gutes dem Körper bringt, nur noch besser. Das Meer ist, wie die Natur allgemein, einfach einzigartig großartig. Übrigens, nicht nur das Meer, sondern allgemein Gewässer tun uns gut, wenn wir gerade nicht am Meer sind, kann auch das Schauen auf ruhige Gewässer wie Flüsse oder Seen, sehr beruhigend wirken.

 

Mineralwasser von Rheinfels Quelle

Meinen Recherchen nach, ist das alles wissenschaftlich bewiesen mit allen drum und dran. Ich selbst brauche aber keinen Beweis. Sobald ich Gewässer sehe, vor allem aber das Meer, geht es mir richtig gut. Alle Sorgen sind vergessen und ich könnte tanzen vor Freude. Ich glaube, das Wasser an sich ist etwas Besonderes und einfach gut für uns. Egal ob es anzusehen, darin zu baden oder als Nahrungsmittel. Zum trinken kann man wohl nichts besseres finden, als natürliches Mineralwasser.

Unser Körper braucht das Wasser und die Mineralien, die das Mineralwasser in sich hat. Diese schmeckt man dann auch leicht heraus, obwohl das Wasser an sich geschmacklos ist. Rheinfels Quelle Mineralwasser zum Beispiel schmeckt mir besonders erfrischend. Dieses Mineralwasser ist reines Urwasser, das direkt von der Quelle, aus dem Naturschutzgebiet Rheinaue gelangt. Rheinfels Quelle Mineralwasser behält ihre ursprüngliche Reinheit und den hohen Qualitätsstandard. Das, was wir in Flaschen der Rheinfels Quelle bekommen ist vom Ursprung her so rein.

Ausflug nach Fehmarn mit Rheinfels Quelle

Fehmarn

Ausflug nach Fehmarn mit Rheinfels Quelle

Ich trinke Rheinfels Quelle am liebsten NATURELLE, wobei die LEMON Variante unfassbar erfrischend ist. Das habe ich neulich zum ersten Mal ausprobiert und dieser Geschmack, als hätte man frische Zitronen ins Wasser getan, ist wahnsinnig lecker. Das wird im Sommer bestimmt mein Favorit sein. Müsst ihr auch mal probieren. Genauso wie meine Rührei-Champignons Sandwiches TO GO, wenn ihr mal unterwegs seid. Mein Mann brachte mich auf die Idee, an dem Morgen als wir diesen Ausflug nach Fehmarn unternehmen wollten.

FÜR DICH:   Verliebt in Venedig, Sehnsucht nach der Stadt in der Lagune

Er meinte, es gebe auf der Tankstelle Sandwiches mit Spiegelei, weil er wusste, dass ich morgens gern ein Ei esse. Da dachte ich mir, dass ich das doch auch schnell selbst machen könnte, bevor wir losfahren. Nur mit Rührei und mit Champignons.

Rezept für die Rührei Sandwiches mit Champignons

Für diese leckeren und nahrhaften Sandwiches braucht ihr:

(Menge selbst bestimmen, je nach dem wie viele Sandwiches ihr machen wollt)

  • Eier
  • Vollkorn Buns
  • Champignons
  • Salz, Pfeffer, Olivenöl
  • Römersalat
  • Radieschen
  • Feldsalat
  • Mayo
  • Butter
  • Petersilie
  • Tomate

Sandwiches to go

Ausflug nach Fehmarn mit Rheinfels Quelle

Ausflug nach Fehmarn mit Rheinfels Quelle

Erstmal Champignons im Olivenöl gut anbraten. Dann Eier und klein geschnittene Petersilie dazugeben und alles miteinander anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Buns mit Butter bestreichen und je ein Blatt Römersalat drauf geben. Dann Eier mit  Champignons darauf verteilen. Dann kommt einfach Mayo, eine Scheibe Tomaten, Radieschen und Feldsalat drauf. In Butterpapier einwickeln und vielleicht mit einem Papierkordel zusammenbinden, damit alles auf seinem Platz bleibt. Et Voilá.

Mit leckeren Sandwiches und eine 0,75 l Flasche Mineralwasser (vielleicht genau Rheinfels Quelle) kann man gut einen Ausflug machen. Wie haben tatsächlich kaum Geld ausgegeben auf Fehmarn. Wir hatten doch alles mit und bevor ich die Zeit in Cafés und in der Stadt verbringe, da sitze ich lieber am Strand und genieße das Meer.

Seid ihr auch gerne am Wasser und merkt ihr auch, wie gut es tut?

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply
    Shadownlight
    25/04/2019 at 17:58

    Ich liebe das Meer :)!
    Liebe Grüße!

  • Leave a Reply

    * Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

    Ich akzeptiere