Home Living

Meine 8 Tipps für mehr Ordnung im BAD

Das Badezimmer, ein Ort des Wohlfühlens oder des Grauens? Das ist immer eine Frage der Organisation. Jedes, auch so kleines Bad, kann hübsch und einladend wirken, wenn man es mit wenigen Handgriffen ordentlich und dekorativ hält. Dafür braucht man keine großen Künste, nur etwas Übung und Konsequenz.

Weniger ist hier eindeutig mehr

Um mehr Ordnung im Bad zu bekommen, sollte man als Erstes den Überblick behalten können. Wir haben im Haus zwei Bäder und zwei Gäste Toiletten. Hätte ich zu viel Kram überall liegen, würde ich das alles niemals ordentlich und sauber halten können. Deswegen ist mein erster Tipp für ein sauberes und ordentliches Bad, minimalistisch bleiben. Am besten hält man alle Flächen größtenteils frei, um täglich schnell drüber wischen zu können. Außerdem erzeugen freie Flächen ein Gefühl der Ordnung und Sauberkeit, auch wenn es Mal nicht so ist.

Aufbewahren, verstauen, ordnen

Am besten ist es, wenn man sein Krimskrams wegpackt. Wenn man Zahnbürsten, Cremes und Lotions rumliegen lässt, sehen sie auch ziemlich schnell nicht mehr so schön aus. Durch den Gebrauch, Kondenswasser und Staub, sehen alle Sachen schnell verklebt und unschön aus. Weder macht dann das Ansehen, noch das Benutzen Freude. Das sollte man vermeiden und alles möglichst in die Schränke und Schubladen ordnen. Dann sieht alles auf den ersten Blick ordentlich und sauber aus.

Stauraum schaffen

Es ist nicht schlecht, über Stauraum schon beim Einrichten des Badezimmers zu denken. Ich wollte gerade aus diesem Grund ein Bad mit viel Stauraum, auch wenn ich manche Bäder aus den Zeitschriften, die mit wenig Möbel ausgestattet sind, richtig cool finde, würde mir in so einem Bad einfach Platz fehlen. Dann nutzt auch das beste Design nicht, wenn man dann überall Sachen rumliegen hat, die man eben braucht. Und man braucht im Bad so einiges.  Mein Spiegelschrank ist da ein Platzwunder, da passt einfach alles rein was wir brauchen und noch viel mehr.

Die Sachen, die man in Griffweite braucht, kann man gut in Körben unterbringen. So kann man die Flächen besser reinigen und den Inhalt abwischen. Ansonsten eignen sich einige Teile auch als Deko, wie hübsche Parfümflaschen oder dekorative Seifen zum Beispiel.

Siehe auch :   Mit einfachen Tricks eine gemütliche Terrasse gestalten

Ordnung im BAD

Ausmisten und wegwerfen

Eines der Probleme im Bad, das alle haben ist oft, dass wir einfach viel zu viel hamstern. Wie viel Kosmetik, Pflegeprodukte und Duftpröbchen habt ihr zuhause, die ihr nie oder sehr selten benutzt? Weg damit! Alle paar Monate sollte man gründlich ausmisten, wenn man Ordnung behalten möchte. Und wozu Dinge aufbewahren, die man nicht braucht oder die gar abgelaufen sind? Die Sachen, die noch benutzt werden können, sollte man lieber verschenken. Der Rest kommt einfach in die Tonne. Wer auf Dauer konsequent bleibt, behält sein Bad auch auf Dauer ordentlich.

Praktische Aufbewahrungsmöglichkeiten

Es leben Körbe! Aller Art und Muster. Körbe sind die beste Möglichkeit, Dinge zu verstauen, die man braucht und die, wenn sie einfach so rumstehen, das Bad unordentlich aussehen lassen würden. Mit einem Korb auf dem Regal, dem Boden oder Waschbecken, ist es immer aufgeräumt. Außerdem sehen Körbchen immer schick aus und geben dem Bad mehr Persönlichkeit. Aufbewahrungskörbe bekommt man bereits für wenig Geld und sie halten ewig lange. Vergesst aber nicht, die Sachen nach der Benutzung wieder ins Körbchen zu stellen. Übrigens, auch Toilettenpapier lässt sich so ästhetisch aufbewahren.

Ordnung im BAD

Eyecatcher und dekorative Hübschmacher

Ohne ein wenig Deko geht es auch im Badezimmer nicht. Aber auch hier gilt, weniger ist mehr. Die Körbchen sind schon an sich eine schöne Dekoration, aber man kann noch etwas mehr tun. Ein hübscher Teppich kann ein Eyecatcher sein oder eine kleine Matte vor der Dusche oder Wanne. Man findet online wirklich schöne Teppiche, die sicherlich ein Blickfänger sind. Weiter kann man ein Bad mit einem Bild, Kerzen oder kleinen Lampen dekorieren. Pflanzen sind auch schön und machen ein Bad zu Wohlfühloase. Es gibt so viel, was gerade im Bad wunderschön aussieht. Wichtig ist nur, dass man es nicht übertreibt, sonst sieht es schnell überfüllt und unruhig aus. Schön ist auch, wenn die Farben im Bad miteinander harmonieren und es nicht viel zu viele verschiedene Farben und Muster gibt.

Siehe auch :   Traum vom Kinderzimmer -KIDSROOM INSPO-

Auf Hochglanz bringen

Was ich persönlich als erstes im Bad bemerke sind auf Hochglanz polierte Armaturen. Das begeistert mich immer und deshalb achte ich auch selbst darauf, dass der Wasserhahn, Türgriffe und Duscharmaturen glänzen. Ich würde jetzt nicht behaupten, dass ich jedes Mal wenn ich im Bad bin, diese mit einem Tuch kurz abwische, aber sehr oft. Zumindest den Wasserhahn der am meisten genutzt wird. Man braucht ja dafür nicht viel Zeit und wenn man sich ein Platz im Bad (Fach oder eine kleine Schublade) für Putzzeug freihält, dann hat man ja ein Tuch immer schnell zur Hand und kann immer mal schnell drüber wischen.

Ordnung im BAD

Sauber bleiben ist besser als sauber werden

Gründlich sauber machen muss man ja, aber wenn man sein Badezimmer ordentlich hält, hat man einfacher weniger Arbeit und immer ein hübsches Bad. Das Sauberhalten ist nicht schwer, zumindest nicht für Erwachsene (Kinder sind da eine andere Geschichte). Man hinterlässt das Bad einfach sauber und ordentlich. Was benutzt wird, wird wieder an seinen Platz gestellt, Wäsche wir gleich in den Wäschekorb geworfen und das, egal wie eilig man es hat, Toilette und Waschbecken kann man nach jeder Benutzung sauber hinterlassen und wenn man geduscht hat, kann man die Dusche schnell abtrocknen. Es gibt dafür stylische Wasserabzieher, die man in der Dusche anbringen kann.

Wenn man das selbst einhält und es seinen Familienmitgliedern beibringen kann, dann hat man im kompletten Haushalt weniger zu tun. Bei uns klappt das nicht immer, da sich nicht alle dran halten, aber durch Ordnung im Bad schaffe ich es auch so, das es sauber bleibt. Meine Kinder können sich einfach nicht immer an die Regeln halten 🙂

 

You Might Also Like

5 Comments

  • Reply
    Shadownlight
    04/05/2019 at 20:31

    Hey, ja ich habe auch so meine kleinen Kisten und Staumöglichkeiten, sonst würde mich das wahnsinnig machen :).
    Liebe Grüße!

  • Reply
    Diana
    04/06/2019 at 12:16

    Wo hast du denn diesen schönen Flechtkorb her? :-))

    • Reply
      Unalife
      04/06/2019 at 20:39

      Der ist von Nanu-Nana 🙂

  • Reply
    Sina
    13/08/2019 at 15:31

    Ich danke Ihnen für den interessanten Artikel. Man fühlt sich deutlich wohler im Bad, wenn Ordnung herrscht. Man sollte immer schauen, dass man regelmäßig sauber macht.
    Mit besten Grüßen,
    Sina

  • Reply
    Geht Bad-Wellness auch ohne Badewanne? - Unalife
    03/09/2019 at 11:10

    […] Mir wurde nicht die schönste und größte Badewanne der Welt mitten im Chaos Entspannung geben. Ordnung im Bad muss sein. Also als allererstes heißt es, alles wegräumen, was so gar nicht nach Wellness […]

  • Leave a Reply

    * Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

    Ich akzeptiere