Family LIFESTYLE

RISIKOLEBENSVERSICHERUNG: WAS HINTERLASSEN WIR UNSEREN KINDERN ?

 In Zusammenarbeit mit CosmosDirekt

Was passiert, wenn was passiert? Und was hinterlassen wir allgemein unseren Kindern, wenn wir nicht mehr da sind? Habt ihr euch diese Fragen schon mal gestellt oder ist es für euch unangenehm darüber zu reden? Spart ihr? Habt ihr eine Risikolebensversicherung? Ein Eigentum? Was würde den Kindern oder unserem Partner bleiben, wenn Gott bewahre, wir nicht mehr da wären?

Ich gebe zu, das ist kein leichtes Thema, aber auch darüber muss man reden oder sich zumindest Gedanken machen. Keiner kann wissen, was das Leben bringt und kein Mensch kann sich hundertprozentig darauf vorbereiten. Dennoch gibt es Möglichkeiten damit wir etwas entspannter durch das Leben gehen. Möglichkeiten die uns etwas Sicherheit geben, vor allem wenn wir Kinder haben.

Ein Haus für die Kinder

Bei uns kam dieses Thema zur Sprache als wir auf der Suche nach einem Eigenheim waren. Es war schon immer unser Wunsch statt Miete zu zahlen, lieber in ein Haus zu investieren, das später unseren Kindern bleibt. Damit hätten wir schon etwas, was wir ihnen hinterlassen können, in der Hoffnung es ihnen damit etwas leichter zu machen.

Risikolebensversicherung CosmosDirekt

Das war einer der Hauptgründe in ein Haus zu investieren. Unsere Kinder (so der Plan) müssen dann nicht von Null anfangen, sie hätten schon auf jeden Fall (in einem Notfall) ein Platz zum leben. Deswegen haben wir auch geschaut, dass das Haus geräumig ist und sich auch erweitern lässt. Für alle Fälle. Und in so einem Fall könnte man aus unserem Haus drei Wohnungen machen, keine Luxus Apartments, aber drei Wohnungen in denen man leben kann.

Damit haben wir zumindest eine Absicherung für die Kinder.

Finanzielle Absicherung

Sparen

Wenn wir an finanzielle Sicherheit denken, kommt uns allen als erstes das Thema sparen in den Sinn, was auch vollkommen richtig ist. Das gilt für jeden, aber vor allem auch für die Eltern, weil kein Elternteil in die Situation kommen möchte, seinem Kind nichts mehr leisten zu können. Wer kann, der spart für gute und schlechte Zeiten. Dabei ist gerade sparen ziemlich einfache Geschichte und es gibt sehr viele Wege zu sparen.

FÜR DICH:   KEIN WINTERBLUES: 7 GRÜNDE, DEN WINTER ZU LIEBEN

Sei es ein Sparkonto, Sparbuch oder die berühmte Matratze, jedenfalls ist es klug etwas auf die Seite zu schaffen. Hoffentlich für etwas Schönes, aber man ist auch so beruhigt.

Risikolebensversicherung

Eine weitere und ziemlich gute Möglichkeit für die Kinder zu sorgen, auch nachdem man nicht mehr da ist, ist die Risikolebensversicherung wie die Versicherung von CosmosDirekt. Wer sich ganz sicher sein möchte, dass seine Familienangehörige abgesichert bleiben, schließt diese Versicherung ab. Auch wir haben so eine Versicherung, weil wir es einfach für sehr wichtig halten. Es ist doch so: Wir haben uns inzwischen ein Leben als Familie aufgebaut, was ist wenn einer von uns nicht mehr da sein soll? Was passiert mit den Kindern dann? Ich hoffe natürlich, dass der Fall nie bzw. im hohen Alter auftritt, aber sicher ist sicher. Vor allem, wenn man Kinder hat.

Risikolebensversicherung

So funktioniert eine Risikolebensversicherung:

Der Versicherungsnehmer schließt einen Vertrag ab und im Fall der Fälle, bekommen seine Angehörige die abgesprochene Versicherungssumme. Welchen Beitrag man dafür zahlt und wie hoch die Versicherungssumme ist, klärt man individuell ab. Welche Faktoren den Beitrag einer Risikolebensversicherung beeinflussen, welche Angaben man dabei machen muss und viele weitere Fragen, kann man der Versicherung direkt stellen. Hier habt ihr aber, bei der CosmosDirekt einen groben Überblick darüber, was alles in die Berechnung einfließt, und könnt selbst eure Kosten für die Risikolebensversicherung vorab schon mal berechnen.

Jedenfalls ist eine Risikolebensversicherung ein ziemlich sicherer Weg seine Familie abzusichern.

Emotionale Sicherheit

Neben finanzieller Sicherheit, finde ich auch die emotionale Sicherheit sehr wichtig. Ich weiß nicht, ob man das so nennen kann, aber damit meine ich, wer würde sich um unsere Kinder kümmern, wenn wir nicht da wären. Es war mir deshalb immer wichtig die Nähe zu der Familie zu erhalten, der meinen und die meines Mannes. Wenn wir alleine in den Urlaub fahren, sorgen wir doch dafür, dass die Kinder bei Verwandten bleiben, die sie lieben und sich gut um sie kümmern. Was ist, wenn etwas schlimmes passiert?

FÜR DICH:   UNTERWEGS MIT SCHOLL IN-BALANCE 3/4 EINLAGEN

Ich kann mich noch an meinen plötzlichen Krankenhausaufenthalt von mehreren Tagen erinnern. Die Kinder waren noch sehr klein und es kam nicht in Frage, dass sie alleine bleiben. Natürlich habe ich zum Glück einen Partner, die Kinder einen Vater, der sich hätte frei nehmen können aber es war schön, dass die Tante da war, die sich tagsüber um die Kinder gekümmert hat, so das weder ich, noch mein Mann sich sorgen machen mussten. Und das ist wirklich nur ein kleines Beispiel, wie schön es ist Freunde und Familie zu haben.

Risikolebensversicherung

Ich hoffe wirklich inständig, dass nie nie nie jemand in so eine Situation kommt, dass seine Kinder alleine bleiben. Ich finde es aber aus vielerlei Hinsicht wichtig, einen Netz aus Freunden, Nachbarn und vor allem Familie zu haben, die für einen da sind. Das ist einfach eine besonders wichtige Sache.

Weil das Leben unberechenbar ist

Man kann es einfach nicht wissen. Ich wünsche uns allen ein perfektes Leben, wirklich von Herzen, es ist aber wichtig, sich abzusichern. Man muss nicht (das sollte man echt nicht) davon ausgehen, dass tatsächlich etwas Schlimmes passiert aber man ist so beruhigt. Man weiß, dass man seine Familie in dem Fall, der hoffentlich nie eintritt, nicht schutzlos gelassen hat.

Darüber sollte man wirklich nachdenken.

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply
    Shadownlight
    05/12/2019 at 14:49

    Ein interessanter Beitrag, danke dafür!
    Liebe Grüße!

  • Leave a Reply

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.