Home Living

SCHÖNES ZUHAUSE #1 WOHNUNGSEINRICHTUNG

Wie ein Zuhause gestaltet werden kann, kann man nicht pauschal beantworten. Erstens ist es schwer etwas zu beurteilen, was man noch nicht gesehen hat und zweitens ist jedes Zuhause so individuell, wie die Menschen die darin leben. Trotzdem gibt es ein paar Dinge, die jedem Zuhause einen gewissen Charme geben und auch Dinge, die bei der Wohnungseinrichtung allgemein gelten. Mich erreichen bei Instagram oft Fragen bezüglich der Einrichtung der Wohnung, Dekoration und nach bestimmten Möbeln und Accessoires.

In dem ersten Beitrag zum Thema Schönes Zuhause möchte ich näher auf das Thema Wohnungseinrichtung allgemein eingehen und somit hoffentlich ein paar Fragen aus diesem Bereich beantworten. Es geht allgemein um Inneneinrichtung und wie wir unser Zuhause in Großem und Ganzem schöner, freundlicher und moderner gestalten können.

Das Konzept

Bevor man irgendwelche Veränderungen vornimmt, rate ich immer sich im Kopf ein Bild der Ausgangssituation vorzustellen. Wenn wir uns kurz hinstellen und den Raum, den wir einrichten wollen betrachten, können wir uns ziemlich gut vorstellen, wie wir es gerne hätten. Ungefähr. Daran arbeiten wir dann.

Wohnungseinrichtung Tipps

Wir müssen zumindest ungefähr wissen, was wir wollen. Ein Konzept haben, einen Weg wohin das Ganze führen soll. Damit kann man dann was anfangen.

Im großen und ganzen sollte ein Raum nie zu dunkel, zu vollgestopft, zu leer, zu kahl, zu zu zu…. sein. Die Mitte ist oft die beste Lösung, wenn man sonst keine geniale Idee hat, die einen dann wirklich umhaut. Außerdem sollte man sich darin auch wohlfühlen und nicht vergessen, dass ein Zuhause zum leben da ist. Wem nützen empfindliche Teppiche, wackelige Dekorationen und Tische auf denen man jeden Fingerabdruck sieht, wenn die Kindern und man selbst keinen Spaß mehr daran hat.

Komplett neu einrichten

Zwar gehe ich in diesem Beitrag eher davon aus, dass das schon eingerichtete Zuhause etwas anders gestaltet werden soll, statt komplett neu eingerichtet, dennoch möchte ich auch gern kurz darauf eingehen. Wenn wir alles neu planen, haben wir die beste Chance ein für uns perfektes Zuhause zu bekommen. Jeder richtet es natürlich so ein, wie er mag aber es gibt ein paar Dinge, die allgemein gelten. Man sollte darauf achten, dass alles miteinander harmoniert, deswegen sollte man niemals planlos einkaufen. Es müssen nicht alle Möbel aus der gleichen Serie sein (das wäre vielleicht etwas einfallslos) aber ein Art-Deco-Sofa sollte man lieber nicht mit einem Landhausstil-Tisch kombinieren. Ich finde eine klare Linie besser, als einen Mix der einfach nicht passt. Vor allem, wer keine Erfahrung hat und nicht wirklich weiß, was er tut, sollte sich lieber zurückhalten.

Wohnungseinrichtung Tipps Ideen

Es ist besser eine Sache nach der anderen einzukaufen, wenn man es sich nicht sicher ist. Dann kann man nämlich besser einschätzen, was zueinander passt. Wenn wir z.B. ein Sofa kaufen, können wir es vorher ausmessen und Zuhause auf den Boden mit Klebestreifen markieren, wo es hinkommen soll. So haben wir eine bessere Vorstellung davon, wie das Sofa reinpasst. Im Möbelgeschäft kommt sie einem nämlich immer kleiner vor, als sie tatsächlich ist. Größe der Möbel macht sehr viel aus, unpassende Möbel können den Raum vollgestopft oder auch leer aussehen lassen.

FÜR DICH:   KÜCHE & KÜCHENPLANUNG

Oft ist es auch so, dass wir gar nicht so viel brauchen, wie wir vielleicht vorerst denken. Die meisten Menschen neigen nämlich dazu, zu viel als zu wenig anzuhäufen.
Ein Schrank sollte nicht die gesamte Wand einnehmen, wie das früher mal so war. Wenn der Raum klein ist, sollten wir darauf sowieso komplett verzichten. Sideboards sind bessere Wahl, sie bieten viel Stauraum, wirken aber offen und freundlich. TV Wand muss auch nicht Ehrenplatz haben (was ich bei mir unbedingt noch ändern möchte), das ist auch so eine Geschichte, die überholt ist. Es ist schöner, wenn der Fernseher etwas seitlich steht.

Außerdem ist die Farbwahl auch super wichtig. Wir sollten lieber Farben wählen, die miteinander harmonieren und das große Ganze im Auge behalten, wenn wir eine Wahl treffen. Zu viele Farben und mehrere Muster wirken unruhig, überladen und nicht schön. 2-3 Farben reichen aus. Außerdem sollte man weiter denken als Sofa, Schrank, Tisch und auch kleineren Möbel eine Chance geben, den genau diese machen am Ende das gewisse Etwas.

Wohnung einrichten Tipps

Übrigens, ein Raum sollte schon leer schön sein, denn so wird er später mit Möbeln (wenn er nicht vollgestopft ist) immer noch schön bleiben. Also lege ich viel Wert auf guten Boden, ordentlich gemalte Wände, sauber gearbeitete Ecken und Kanten.

Also:

  • langsam vorgehen, nach Plan einkaufen und sich lieber Zeit lassen.
  • Eine Stilrichtung wählen.
  • Größe der Möbel berücksichtigen.
  • Auf zwei bis drei Farben, die miteinander harmonieren, setzen.
  • Kleinere Möbel/ Details mit in die Planung einbeziehen.

Übrigens mit den Farben meine ich auch Farben der Wände.

Alles schon längst eingerichtet, was nun?

Wenn schon alle Möbel stehen, was kann man da noch machen? Immer noch sehr viel. Wer kein komplettes Zimmer neu einrichten kann, kann immer noch vieles ändern. Wieder sollten wir kurz das jeweilige Zimmer betrachten und schauen, was wir gerne hätten. Was muss unbedingt bleiben und was kann weg? Welche Teile finden wir schön und welche überhaupt nicht?

Raus mit allem, was wir nicht brauchen, nicht mögen oder was woanders besser aussehen würde.
Man kann diese Möbel entweder in ein anderes Zimmer stellen, wo sie besser passen oder sie auch verkaufen und mit dem Geld ein kleineres Teil kaufen, das besser passt. Das kommt immer auf das Zuhause an, aber es gibt viele Möglichkeiten auch damit etwas anzufangen, was man hat. Oft reicht es einfach die Möbel umzustellen.

FÜR DICH:   #DIY DER EINFACHSTE IKEA HACK FÜR MALM KOMMODE MIT EINEM HAUCH GLAMOUR
Tipps und Ideen Haus einrichten

Wir können oft viel erreichen, auch in dem wir die Möbel einfach anders hinstellen. Wieso nicht mal etwas ganz neues wagen und die Möbel komplett anders ordnen. Das hilft uns, eine neue Perspektive zu bekommen, tut manchmal einfach gut und oft haben die Möbel eben (noch) nicht den perfekten Platz gefunden. Ausprobieren.

Übrigens kann man alte Möbel auch bemalen, wenn die Farbe nicht passt oder nicht mehr gefällt. Viele Möbelstücke kann man auch aufpeppen mit hübschen Griffen zum Beispiel, dass sie wie Designer Stücke aussehen.

Was bei einem Makeover immer leicht verändert werden kann, nicht viel Geld kostet und viel ausmacht sind die Wände. Die Farbe der Wände lässt sich immer leicht ändern und entweder können wir zurück zu weiß gehen, oder eine Wand als Blickfang in einem dunklerem Ton oder bunt streichen. Bei bunt wie auch gemusterten Tapeten wäre ich aber vorsichtig, das kann zwar richtig gut aussehen, wenn die Tapete/Farbe gut gewählt wurde, oder aber auch ordentlich in die Hose gehen.

Mit Dekoration lässt sich auch jede Menge erreichen, aber zu diesem Thema nächsten Montag im Teil 2. mehr.

Wohnungseinrichtung

Ich würde also als erstes schauen, welches Möbelstück einfach gar nicht passt, was mir gefällt und was nicht und in welche Richtung ich gehen möchte. Das heißt auch welche Farben und welchen Stil möchte ich haben. Dann würde ich als erstes Überflüssiges entfernen, dazu zählen vor allem alte oder unpassende Schränke, Sessel, Regale etc. Das was wir nicht unbedingt brauchen, es aber den Raum ungemütlich macht. Weiterhin sollte man sich die Wände ansehen und entscheiden ob die Farbe passt. Muss die alte Tapete weg? Würde weiß besser aussehen oder könnte eine Wand als Eyecatcher bunt angemalt werden? Ich würde die Tipps von oben aber unbedingt berücksichtigen.

Kleine Möbelstücke wie Beistelltische, Regale, Hocker etc. kann man oft günstig bekommen und sie machen so viel aus. Wenn wir sie richtig einsetzen, kann das Wohnzimmer schnell wie aus dem Katalog aussehen. Inspiration gibt es in Zeitschriften und Social Media wie Instagram und Pinterest.

Das gilt übrigens für alle Räume, Wohnbereich und Schlafzimmer, wie auch den Rest des Hauses. Überall muss man sich nur etwas Zeit nehmen und eins nach dem anderen angehen. Am Ende lohnt sich das.

Im Teil 2 geht es dann um die Dekoration.

You Might Also Like

4 Comments

  • Reply
    Shadownlight
    17/02/2020 at 12:42

    Ich bewundere ja schon immer deine Bilder auf Instagram :).
    Ich wünsche dir einen guten Start in die neue Woche!

    • Reply
      Unalife
      20/02/2020 at 10:28

      Dankeschön 🙂 Wünsche Dir auch einen schönen Tag!

  • Reply
    SCHÖNES ZUHAUSE #2 DEKORIEREN - Unalife
    30/03/2020 at 13:04

    […] haben im letzten Beitrag zum Thema schönes Zuhause über Einrichtung gesprochen, heute dreht sich alles ums Dekorieren und wie du mit Deko dein Zuhause verändern und […]

  • Reply
    GEMÜTLICHES ZUHAUSE FÜR DIE GÄSTE - TIPPS FÜR MEHR GEMÜTLICHKEIT - Unalife
    25/06/2020 at 14:40

    […] jeder von uns sein Zuhause nach seinen eigenen Vorlieben einrichtet (was auch so richtig ist) kann es passieren, dass sich andere darin nicht ganz so wohlfühlen. Als […]

  • Leave a Reply

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.