Food

REZEPT: MEIN LIEBLINGS-PIZZATEIG

Bei uns gibt es immer mal wieder einen Pizza-Tag, der äußerst beliebt bei allen, aber vor allem bei den Kindern ist. Klar, Pizza ist jedermanns Liebling und wenn es Pizza gibt, haben alle großen Hunger. Für mich ist das auch nicht wirklich viel Arbeit, abgesehen von dem Chaos in der Küche. Das gehört einfach dazu. Aber Pizzateig und Pizza machen überhaupt nicht viel Arbeit.

Vor allem deswegen, weil der Teig schnell gemacht ist und nicht ewig stehen muss, bevor ich daraus Pizza mache. Deswegen möchte ich heute mit euch mein (geheim) Rezept teilen. Das Rezept habe ich übrigens aus einer guten Quelle, das ist die gute Nachricht. Die weniger gute ist, dass alles irgendwie nach Gefühl bemessen wird. Wenn ihr etwas Erfahrung in der Küche habt, werdet ihr das aber kennen.

Mein “Nach Gefühl” Rezept für Pizzateig

Ich nehme für den Pizzateig ca. 800 g Mehl (für 6 Pizzen), etwas weniger als eine Packung also. Ein Würfel frischer Backhefe vermische ich mit etwas Milch und heißem Wasser in einem Becher. Das kann man kurz stehen lassen, muss man aber nicht.

Pizzateig Rezept
Pizzateig Rezept

Das Mehl kommt in die Küchenmaschine (ich nutze diese Küchenmaschine) und zum Einsatz kommt natürlich der Knethaken. Dann füge ich Hefe aus dem Becher rein, ein Ei, etwas Salz und etwas Olivenöl dazu. Nicht viel, einmal soviel ungefähr wie ihr in einen Salat tun würdet. Vielleicht sind es 2-3 EL. Ich mische alles mit etwas Wasser mit Kohlensäure (wichtig, Kohlensäure) und etwas lauwarmes Leitungswasser, bis ich die gewünschte Festigkeit erreiche. Ihr wisst wie ungefähr der Teig am Ende sein soll. Fest aber nicht zu fest, weich aber nicht zu weich.

FÜR DICH:   SIMPLE & EASY ERDBEERKUCHEN - HIMMLISCH LECKER!

Die wichtigste Arbeit erledigt die Küchenmaschine, dann knete ich den Pizzateig aber noch kurz mit den Händen und forme daraus kleine Bälle, aus denen ich dann Pizza mache. Fertig.

Wie groß die Bälle sein sollen, hängt davon ab wie groß die Pizza sein soll. Ich backe sie in einem Pizzablech das ich vorher etwas geölt habe. Den Teig lasse ich kaum stehen, vielleicht 5-10 Minuten während ich den Rest für Pizza fertig mache: Käse reiben, Champignons schneiden oder Tomatensauce mischen. Dann kommt aber eine Pizza nach der anderen in den Ofen.

Pizzateig Rezept

Wenn Pizzateig übrig ist, kann der in Frischhaltefolie gewickelt oder in Tütchen (Gefrierbeutel) eingepackt bis morgen im Kühlschrank bleiben. Dann kurz vor der Zubereitung nochmal durchkneten.

Für die Tomatensauce mische ich übrigens etwas Tomatenmark mit Wasser, füge Salz und Oregano dazu. Dann kommt Käse auf die Pizza und dann der Rest nach Wunsch.

Tipp: für Big American Pizza die etwas dicker ist, braucht ihr einfach etwas mehr Teig, der dann nicht so dünn ausgerollt wird. Wenn ihr diese Pizza macht, dann lieber unter den letzten, damit der Teig hierfür doch etwas stehen bleibt. Für normale Pizza, muss das nicht sein.

Lasst es euch schmecken.

Hier findet ihr meine weiteren Rezepte!

Das könnte Dich auch interessieren:

FÜR DICH:   GRÜNER SMOOTHIE NACH REESE WITHERSPOON REZEPT

You Might Also Like

3 Comments

  • Reply
    Shadownlight
    05/05/2020 at 15:37

    Das merke ich mir!
    Liebe Grüße!

  • Reply
    Jesse-Gabriel
    12/05/2020 at 23:04

    Ich finde es ist zu viel Hefe für 600 Gramm Mehl und Mich und Ei gehören für mich in keinen Pizzateig rein aber zum Glück ist das alles Geschmackssache.
    Grüße,
    Jesse-Gabriel

    • Reply
      Unalife
      13/05/2020 at 17:24

      Vielen Dank für den Kommentar.
      Es sind 800 g Mehl und es ist keine Milch drin 🙂
      Grüße,
      Vesna

    Leave a Reply

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.